Show Less

Die Auswirkungen der Nichtbeachtung englischer handelsrechtlicher Publizitätspflichten auf eine Private Company Limited by Shares mit Verwaltungssitz in Deutschland

Series:

Dominik Nikol

Der Autor befasst sich mit der Private Company Limited by Shares (kurz: Limited), deren Anzahl in Deutschland nach einer Reihe von Entscheidungen des EuGH stark angestiegen ist. Bei der Gründung einer Limited wird oftmals außer Acht gelassen, dass zahlreiche englische handelsrechtliche Publizitätspflichten zu beachten sind. Ziel der Untersuchung ist es, nach grundlegender Darstellung dieser englischen Publizitätspflichten die Sanktionen bei Nichtbeachtung der Publizitätspflichten aufzuzeigen, die gerade eine in Deutschland tätige Limited treffen können. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Löschung der Limited gelegt. Die Arbeit gibt potentiellen Unternehmensgründern, aber auch Gläubigern Empfehlungen, wie sie sich bei der Interaktion mit einer Limited hinreichend schützen können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

C. Publizitätspflichten der Limited

Extract

Das englische Recht verlangt von der Limited mit Verwaltungssitz in Deutsch- land die Einhaltung der Publizitätsgebote. Ebenso muss nach deutschem Recht diesen nachgekommen werden. Ersteres aufgrund der Geltung der Gründungs- theorie auch in England. 191 Letzteres aufgrund der Verweisung auf englisches Recht 192 und dessen Annahme. 193 Bedeutend ist dabei nun, dass es bei Nichteinhaltung bestimmter Pflichten nach englischem Recht zu einschneidenden Folgen für die officers wie auch für die Gesellschaft selbst kommen kann. Deshalb ist es notwendig, die englischen Publizitätspflichten darzustellen, zu untersuchen und die entscheidenden heraus- zufiltern. Kurz sollen hierfür zunächst die unterschiedlichen Kapitalgesell- schaftsformen des englischen Rechts voneinander abgegrenzt werden, da jede einzelne verschieden umfangreiche Pflichten mit sich bringen kann (C. I.). Her- ausgestellt werden soll hiernach die spezielle – und den deutschen Vorschriften ungleiche – Bedeutung der Publizitätspflichten im englischen Recht (C. II. 1.). Sodann soll auf europarechtliche Vorgaben eingegangen werden (C. II. 2.). Im Anschluss werden die Publizitätspflichten anhand der englischen private com- pany limited by shares erörtert (C. II. 3.). Ein überblicksartiger Vergleich mit den deutschen Vorschriften soll veranschaulichen, ob diese tatsächlich hinter den englischen Regelungen zurückbleiben (C. III. 1.). Der Vollständigkeit hal- ber sollen abschließend auch Publizitätspflichten dargestellt werden, die die Li- mited in Deutschland nach deutschen Vorschriften treffen können (C. III. 2.). I. Gesellschaftsarten Das englische company law 194 kennt mehrere Arten von Gesellschaften. 195 Zu- nächst ist zwischen private companies und public companies zu differenzie- 191...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.