Show Less

Hansegeschichte als Regionalgeschichte

Beiträge einer internationalen und interdisziplinären Winterschule in Greifswald vom 20. bis 24. Februar 2012

Series:

Oliver Auge

Dieser Band versammelt die Beiträge einer interdisziplinären und internationalen Winterschule, die vom 20. bis 24. Februar 2012 im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald stattfand. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Geschichte, Archäologie, Kunstgeschichte, Sprachwissenschaft, Museologie und Didaktik äußern sich aus ihrer Sicht zum neuen Forschungsdesign, das Hansegeschichte regionalhistorisch begreifen und erforschen will. Außerdem stellen angehende Hanseforscherinnen und Hanseforscher ihre laufenden oder gerade abgeschlossenen Projekte vor. Der Band vermittelt so einen guten Eindruck, was Hanseforschung zurzeit ausmacht und wie künftige Perspektiven der Hanseforschung aussehen können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Moderne Netzwerkforschung in der regionalenHansegeschichte: Möglichkeiten, Gefahren und Perspektiven: Von Carsten Jahnke

Extract

Moderne Netzwerkforschung in der regionalen Hansegeschichte: Möglichkeiten, Gefahren und Perspektiven Von Carsten Jahnke I. Netzwerke Die Geschichtsforschung wird, wie alle anderen Bereiche der Wissenschaft auch, von Trends und Modeerscheinungen erfasst, die wie Ebbe und Flut kommen und gehen. Das ist bereichernd wie gefährlich zugleich, da vielfach mit der Mode die Prägnanz und die definitorische Schärfe verloren gehen, Begriffe verallgemeinert und damit letztendlich für die Forschung unbrauchbar werden. Einer der letzten, großen Modetrends unseres Faches ist die Netzwerk- forschung, und der Verfasser kann sich nicht davon frei sprechen, auch diesem Trend gefolgt zu sein.1 Gegen Ende des ersten Jahrzehnts des neuen Jahrtausends war alles Netzwerk, war jede Begegnung zweier Individuen netzwerkverdächtig. Ein Blick in den Karlsruher Virtuellen Katalog genügt, um diese These zu unter- mauern: Allein für die kombinierten Stichworte „Netzwerk“ und „Geschichte“ verzeichnet der Worldcat 599 Treffer und der Bibliotheksverbund Bayern (BVB) 888 Treffer2, und fragen wir den KVK mit den gleichen Worten auf Englisch, so verzeichnet Worldcat 111.742 Treffer.3 Man kann also unumwunden davon spre- chen, dass die Geschichtswissenschaft eine Cratiomanie4 heimgesucht hat. Allerdings handelt es sich bei Netzwerken nun nicht um die Wahl zwischen grünen oder violetten Strümpfen oder Hosen und Hotpants, sondern die Netz- werkanalyse kann durchaus als ein nützliches Werkzeug zum Verständnis und zur Darstellung von komplexen Beziehungen in vergangenen Zeiten genutzt werden – solange man sich über die theoretischen Grundlagen und vor allem der lauernden Gefahren bewusst ist. Nun werden Soziologen an dieser...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.