Show Less

Microblogs global

Eine internationale Studie zu Twitter & Co. aus der Perspektive von zehn Sprachen und elf Ländern

Series:

Edited By Torsten Siever and Peter Schlobinski

Microblogs haben große Bedeutung neben klassischen Weblogs und Social-Networking-Plattformen wie Facebook erlangt und werden längst auch in traditionellen Medien zitiert. In diesem Band werden Mikrotexte – vorwiegend von Twitter.com – hinsichtlich sprachlicher und kommunikativer Merkmale analysiert; fünfzehn Autorinnen und Autoren untersuchen in zehn europäischen und außereuropäischen Sprachen verfasste kurze Postings. Durch die Verwendung eines gemeinsamen Analyserasters werden dabei sowohl sprachunabhängige Eigenschaften von Microblogs als auch sprachspezifische Merkmale deutlich. Untersucht wurden u. a. die Orthografie, Mündlichkeitsmerkmale, sprachökonomische, syntaktische und lexikalische Aspekte sowie die Funktionen der Mikrotexte. Zu jeder Sprache liegt eine Ergebnistabelle vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Microblogs global: Synopse und Perspektiven

Extract

In der vorliegenden Studie haben wir versucht, auf gleicher empirischer Ba- sis mit gleichen methodischen Mitteln und einem gemeinsamen Analyseras- ter Tweets zu untersuchen. Dabei standen im Fokus sprachliche, textuelle und funktionale Parameter. Es ist eine bekannte Tatsache, dass die technischen Voraus setzungen von Kommunikationsformen – seien sie analog oder digital basiert – die sprachli- chen Ausdrucksmöglichkeiten (mit) be stimmen. Eine voreingestellte begrenzte Zeichenzahl von 140 Zeichen führt zu sprachökonomischen Effekten (s. Punkt 2). Ein schönes Bei spiel für den Einfluss technikbedingter Faktoren ist die ver- gleichsweise geringer ausfallende Zeichenbegrenzung im chinesischen Mikro- blog-System wangyi – in China ist der Zugriff auf Twitter nicht möglich –, bei dem die Postings mehrere Retweets beherbergen können. So führt Frau Zhu in ihrem Beitrag einen Beitrag an, bei dem 4 Retweets Platz finden, die zusam- men einen Dialog abbilden. Dabei schafft die Technologie auch Gemeinsam- keiten: Beide Microblogs weisen einen Standard hinsichtlich der Kennzeich- nung von Weiterleitungen/Zitaten auf: Während es bei Twitter die Abkürzung RT ist, wird bei wangyi das chinesische Schriftzeichen zhuan 䖜 verwendet (›übermitteln, weitergeben, (um)wandeln‹). Damit ist die funktionale Diffe- renzierung in Weiterleitung und Adressierung bei beiden Systemen eindeutig und strukturell identisch geregelt – auch wenn das chinesische System eine Ausdifferenzierung in Kommentar und kommentierenden Beitrag gibt (s. Bei- trag Zhu). Neben diesem zentralen Faktor, der zu universalen und unifizierten sprach- lichen Phänomenen in den unterschiedlichen Sprachen führt, spielen im Hin- blick auf lokale Variation kultur- und sprachspezifische Faktoren (s. Punkt 1) und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.