Show Less

Microblogs global

Eine internationale Studie zu Twitter & Co. aus der Perspektive von zehn Sprachen und elf Ländern

Series:

Edited By Torsten Siever and Peter Schlobinski

Microblogs haben große Bedeutung neben klassischen Weblogs und Social-Networking-Plattformen wie Facebook erlangt und werden längst auch in traditionellen Medien zitiert. In diesem Band werden Mikrotexte – vorwiegend von Twitter.com – hinsichtlich sprachlicher und kommunikativer Merkmale analysiert; fünfzehn Autorinnen und Autoren untersuchen in zehn europäischen und außereuropäischen Sprachen verfasste kurze Postings. Durch die Verwendung eines gemeinsamen Analyserasters werden dabei sowohl sprachunabhängige Eigenschaften von Microblogs als auch sprachspezifische Merkmale deutlich. Untersucht wurden u. a. die Orthografie, Mündlichkeitsmerkmale, sprachökonomische, syntaktische und lexikalische Aspekte sowie die Funktionen der Mikrotexte. Zu jeder Sprache liegt eine Ergebnistabelle vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang A Glossar

Extract

A Glossar Die folgende Lemmaliste stellt eine Auswahl an Begriffen dar, die hinsicht- lich des Bandes in Bezug auf Twitter relevant sind und bekannt sein sollten. Weitere Termini aus dem Bereich der Technik bietet das Kleine Wörterbuch zur Mediensprache unter http://www.mediensprache.net/de/lexikon/. @mention, Erwähnung einer Person (Accounts) in einem Beitrag, deren Postings gefiltert werden können. Die bei Twitter übliche Verwendung @username ist von anderen Netzwerkdiensten wie Facebook übernommen worden. @reply, direkte, persönliche Ansprache an anderen User, die aber – im Gegensatz zu Direct Messages – für jeden Follower zugänglich, d. h. lesbar ist. Um eine @ Reply durchzuführen, wird @username in die Message geschrieben oder auf den Button »antworten« geklickt. @username, Account oder Konto einer oder mehrerer Personen bzw. einer Körper- schaft; der Name ist einmalig und wird durch die erstellende Person gewählt sowie grundsätzlich mit dem @-Zeichen eingeleitet. Account, Zugangsberechtigung zu einem IT-System, z. B. Twitter. Üblicherweise muss ein Anwender sich beim Login mit Benutzername und Kennwort au- thentifizieren. Direkt Message (DM), nicht öffentlich einsehbare Nachricht, die zwischen zwei Twitternden ausgetauscht wird. Fail Whale, dt. ›Fehlschlag-Wal‹, Logo, das eingeblendet wird, wenn der Twitter- Server überlastet ist. Favorit, Tweets können als Favoriten markiert werden, analog zum Like-Button auf Facebook. Die Anzahl der Favoriten und Retweets spiegelt die Popularität eines einzelnen Tweets. Follower/Following, Twitter-Nutzende, die einen Account abonniert haben, ihm »folgen«. Wenn Nutzer A die Nutzerin B abonniert, so ist aus der Sicht der Nutzerin B der Nutzer A ein Follower, aus...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.