Show Less

Post Merger Integration beim Unternehmenskauf

Personelle und kulturelle Integration

Series:

Lars Heinrich Osterhues

Der Autor beschäftigt sich mit der zunehmenden Anzahl an Unternehmenskäufen und den Gründen, warum diese nicht immer erfolgreich verlaufen. Für einen wertsteigernden Unternehmenskauf ist eine erfolgreiche Post Merger Integration notwendig. Als Grund des Scheiterns werden immer häufiger kulturelle und personelle Differenzen der vormals zwei Unternehmen angeführt. Diese so genannten «Dealbreaker» müssen analysiert werden. Lars Osterhues betrachtet die wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte zur reibungslosen Integration. Die Schwerpunkte für die kulturelle Post Merger Integration liegen auf den unterschiedlichen Strukturen und Philosophien der Unternehmen. Auf der personellen Seite erörtert der Autor zudem Führungsebene und Belegschaft.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

A. Einleitung

Extract

1 A. Einleitung Unternehmenskäufe stellen eine Möglichkeit des Unternehmenswachstums und der unternehmerischen Neuausrichtung dar. Grund für einen Unternehmens- kauf kann das Ziel sein, höhere Gewinne durch das Ausnutzen von Synergieef- fekten zu erreichen. Die wachsende Zahl an Unternehmenskäufen legt nahe, dass diese an Bedeutung gewinnen.1 Ob durch einen Kauf gewinnbringende Vorteile erworben werden, ist abhängig von der Vorbereitung und Durchführung.2 Bei 62 % der Unternehmenstransaktionen werden die erhofften Ziele des Unterneh- menskaufs nicht erreicht.3 Die Post Merger Integration, also die Integration nach dem Unternehmens- zusammenschluss, soll zum Erfolg eines Unternehmenskaufs beitragen. Oft wird eine mangelnde Post Merger Integration als Grund für das Scheitern eines Un- ternehmenskaufs identifiziert.4 Es werde zu wenig auf kulturelle und personelle Aspekte der Integration geachtet, obwohl deren Bedeutung zunimmt.5 Deshalb wird momentan verstärkt dazu aufgerufen, im Rahmen der Post Merger Integ- ration mehr Augenmerk auf die kulturelle und personelle Integration zu legen. Für den Ablauf einer Post Merger Integration wird ein Integrationsplan er- stellt. In diesem werden geplante Umstrukturierungen und unterstützende Maß- nahmen bereits während des Kaufprozesses festgehalten. Im Rahmen der Post Merger Integration mit besonderem Fokus auf Unternehmenskultur und Perso- nal müssen dazu Aspekte der Unternehmensstruktur (C.I.), der Unternehmens- philosophie (C.III.) und der personellen Integration (D.) beachtet werden. Um eine Integration in den Bereichen der Unternehmenskultur und des Per- sonals optimal zu ermöglichen, kann auch eine Mitarbeiter Due Diligence (E.) vor der Durchführung des Unternehmenskaufs von Nutzen sein. Nachdem...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.