Show Less

Die Verfassungsbestrebungen der Tanzimât-Periode

Das «Kanun-i Esasî» – Die osmanische Verfassung von 1876

Series:

Tunay Sürek

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Tanzimât-Periode, welche den Zeitraum von 1839 bis 1876 umfasst und den Beginn der Neuordnung von Recht und Gesellschaft in der osmanischen Geschichte darstellt. Tanzimât bedeutet übersetzt «heilsame Neuordnung». Die Neugestaltung und damit die Europäisierung des osmanischen Verfassungsrechts wurde in mehreren Phasen eingeführt. In diesem Kontext stellt sich unter anderem die Frage, inwieweit die Tanzimât-Periode mit ihren gesetzlichen Anordnungen eine Demokratisierung des Rechts (und womöglich der Gesellschaft) im Osmanischen Reich vorangetrieben hat. Mit dem Verfassungstext im Sinne des europäischen Konstitutionalismus des 19. Jahrhunderts kann auch erstmals von Rezeption, Transfer oder (kultureller) Translation ausländischen Verfassungsrechts (Belgiens und Preußens) gesprochen werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis ...................................................................................... XI Literaturverzeichnis .......................................................................................... XIII Erstes Kapitel: Einführung ...................................................................................1 I. Einleitung und Fragestellung ......................................................................1 II. Begrifflichkeiten: „Grundgesetz“ und „Verfassung“ .................................2 III. Forschungsstand ...........................................................................................4 IV. Quellenlage und Zeitraum ..........................................................................7 V. Untersuchungsbegriffe: Aufnahme anderer Rechtsordnungen und Rechtsideen im osmanischen Verfassungsrecht ...............................7 1. Wahl der Untersuchungsmethodik.....................................................7 2. Die Untersuchungsmethodik für die osmanische Verfassung: neue Perspektive? .......................................................... 10 Zweites Kapitel: Vortanzimâtliches Rechtsverständnis ...........................13 I. Bisher geltendes (religiöses und weltliches) Recht .................................13 II. Verfassungsgebung vor der Tanzimât? ....................................................15 1. Der Weg hin zur Tanzimât ................................................................ 15 2. Das Sened-i ittifâk: Verfassungsbestrebung und -gebung vor der Tanzimât?............................................................................... 17 Drittes Kapitel: Verfassungswerdung und Motivlage ...............................21 I. Historischer Zugang zur Reformbewegung ............................................21 1. Was beförderte den Prozess der „Heilsamen Neuordnung“? Welche in- und ausländischen Interessen bestanden?.....................21 2. Zwischenergebnis ............................................................................... 27 II. Die Verfassungsbestrebungen der Tanzimât und ihre Akteure ............29 1. Die „Heilsame Neuordnung“ und ihre Früchte ............................. 29 2. Die Protagonisten der Tanzimât: weitsichtige Denker? ................ 31 3. Gesamtlage und Zusammenfassung ................................................ 37 VIII Viertes Kapitel: Vergleichbare Reformen im 19. Jahrhundert in und um Europa sowie im fernen Osten – zur Permeabilität geographischer und kultureller Grenzen ......................................................39 I. Kriterien der Betrachtung und des Vergleichs........................................39 II. Inhalte der Reformen .................................................................................39 1. Preußen ab 1806 ................................................................................. 39 2. Russland ab 1864 ................................................................................ 41 3. Japan ab 1868 ...................................................................................... 42 Fünftes Kapitel: Die Sultanserlasse von 1839 und 1856 bis zur Einführung einer Verfassung ............................................................................45 I. Das Hatt-ı Şerif-î von Gülhane vom 03. November 1839 .....................45 1. Inhalt des Handschreibens................................................................ 45 2....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.