Show Less

Tabuisierte Sprachvarietäten im Russischen und ihre Übersetzung ins Deutsche

Ein theoretischer Abriss und Übersetzung ausgewählter Textpassagen aus Ėduard V. Limonovs Werk «Ėto ja – Ėdička» ins Deutsche

Sebastian Wagner

Der Autor beschäftigt sich unter linguistischer Betrachtungsweise mit dem tabuisierten obszönen Lexikon (Mat) im Russischen sowie Möglichkeiten der Übersetzung ins Deutsche. Er widmet sich der Etymologie von sexuellen und skatologischen Lexemen, den Möglichkeiten der Wortbildung sowie der Semantik obszöner tabuisierter und formaltabuisierter sowie allgemeinsprachlicher Lexeme mit sexueller und skatologischer Bedeutung. Zudem untersucht er sowohl Funktionen, die über die bloße Signifikation hinausgehen, als auch Verbreitung und Verwendung sowie Hergang der Tabuisierung. Anhand ausgewählter Textpassagen aus dem Werk Limonovs bietet er schließlich eine Übersetzung dieser Lexeme.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2. Der MAT im Sprachsystem des Russischen

Extract

2.1 Versuch einer Definition und Abgrenzung zum obszönen Lexikon Когда чувство нормы воспитано в человеке, тогда- то начинает он чувствовать всю прелесть обоснованных отступлений от нее. Л.В. Щерба4 In Verbindung mit dem obszönen Lexikon des Russischen wird zumeist der Be- griff мат genannt oder auch als Synonym für jenen verwendet5, obwohl die Re- lation zum obszönen Wortschatz noch nie deutlich war.6 Der Bereich des мат ist von der russischen Sprache nicht zu trennen7, in der Wissenschaft stark umstritten sowie mit einem Tabu belegt. Die Forschung dazu ist gering und die Sprachwis- senschaft befasst sich mit Matismen nur karg.8 Die Rektorin der St. Petersburger Universität L. A. Verbickaja meint dazu sogar, dass der мат Gegenstand der Forschung werden müsse. Denn eine wissenschaftliche Untersuchung solcher Lexeme führe näher an ein Verständnis ihres Wesens und ihrer Funktionen im Sprachsystem heran.9 Ungeachtet dessen werden in verschiedenen Wörterbü- chern unterschiedliche Definitionen genannt, die weder eindeutig noch einheit- lich sind. Die Ungleichheiten im Verständnis von мат beruhen dabei auf zwei Fragestellungen. Zum einen stellt sich die Frage, ob als Mutterflüche lediglich die Wendungen bezeichnet werden, welche invektive Verbindungen aus Koitus und Mutter beinhalten (= матерщина). Und zum anderen ist ungewiss, ob nur genitalsexuelle oder ebenso skatologische Lexeme und die des sexuellen Milieus als Matismen gefasst werden können (= матерные слова).10 In Wörterbüchern finden sich unter dem Begriff мат nur kurze oder gar keine Erklärungen. So beschreibt Ožegov ihn in seinem Wörterbuch als „неприлично- гнусная брань с упоминанием слова ` мать´“11, währenddessen im vierbändigen 4 Devkin (2005), S. 288. 5 vgl. Ermen (1993), S. 8. 6 vgl....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.