Show Less

Recht und Rechtssprache in Korea und Deutschland

Probleme bei der Übertragung juristischer Texte aus übersetzungswissenschaftlicher Sicht unter besonderer Berücksichtigung des Ehe- und Familienrechts

Young-Ju Youn

Im Rahmen der Globalisierung gewinnen Verflechtungen und die Zusammenarbeit zwischen den Staaten immer mehr an Bedeutung. Die Autorin untersucht für die Interaktionen zwischen Korea und Deutschland, wie Rechtstexte gerichts- und notarfest zu übersetzen sind. Neben unternehmerischen Fragen betrifft dies das Arbeits- und Sozialversicherungsrecht sowie das Ehe- und Familienrecht. Dieses Buch präsentiert ein Kompendium aller übersetzungswissenschaftlichen und juristischen Ansätze zum Komplex Rechtssprache sowie deren Übersetzung für das Sprachenpaar Koreanisch/Deutsch samt einer kritischen Auseinandersetzung. Es thematisiert Theorie und Praxis von Rechtssprache und Rechtsvergleichung bei divergierenden Sprach- und Rechtssystemen und hilft Juristen wie Übersetzern, die in deutsch-koreanischen Beziehungen involviert sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis .................................................................................15 1 Einleitung .........................................................................................................17 1.1 Forschungsthema, Problembereich und Gründe für deren Untersuchung .................................................................................................17 1.2 Einordnung in die fachliche Diskussion in der Übersetzungswissenschaft ...........................................................................19 1.2.1 Zum Forschungsstand ........................................................................ 19 1.2.2 Zur Diskussion um die Übersetzung juristischer Texte ............... 21 1.3 Forschungslücke, Gegenstand und Fragestellungen der Untersuchung .................................................................................................24 1.3.1 Forschungslücke .................................................................................. 24 1.3.2 Gegenstand der Untersuchung, Fragestellungen und Gliederung ............................................................................................ 26 1.4 Methodik, verwendetes Material und Zugang .........................................28 1.5 Begriffserklärungen und Vorbemerkungen ..............................................32 2 Rechtssprache(n) und deren übersetzung ....................................35 2.1 Recht und Sprache .........................................................................................35 2.1.1 Gemeinsprache und Fachsprache(n) ................................................ 36 2.1.2 Rechtssprache(n) als Fachsprache .................................................... 39 2.1.2.1 Merkmale von Fachsprachen .......................................... 39 2.1.2.2 Fachsprachliche Merkmale von Rechtssprache ........... 42 2.1.2.2.1 Verständlichkeit als ein Dilemma von Rechtssprache(n) ............................................................... 47 2.1.2.2.2 Exaktheit: Termini ............................................................. 49 2.1.2.2.3 Vagheit: Polysemie und unbestimmte Rechtsbegriffe ....51 2.1.2.2.4 Sprachökonomie: Standardformeln, Kurzwörter und Abkürzungen.............................................................. 53 2.1.2.2.5 Anonymität und textkonventionelle Aspekte von Rechtstexten ............................................................... 55 2.1.2.3 Rechtstextsorten und ihre Konvention .......................... 57 2.1.3 Rechts- und gemeinsprachliche Besonderheiten des Koreanischen ................................................................................ 60 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis6 2.2 Rechtssprache, Rechtsvergleichung und Übersetzung ...........................63 2.2.1 Systemgebundenheit von Rechtssprache ........................................ 64 2.2.2 Kernprobleme bei der Übersetzung von Rechtstexten ................. 66 2.2.2.1 Juristische Auslegung ....................................................... 67 2.2.2.2 Rechtsinstitute, normative Rechtsbegriffe .................... 70 2.2.2.3 Äquivalenz und Präsupposition ...................................... 72 2.2.3 Drittsprache ......................................................................................... 76 2.3 Koreanische Rechtssprache in der Kritik ..................................................77 2.3.1 Japanische Rechtsterminologie und chinesische Schriftzeichen in der koreanischen Rechtssprache ....................... 78 2.3.2 Gesetzgebungsverfahren zum Zivilgesetz und seine Folgen für die Rechtssprache ............................................................ 82 2.3.3 Sprachliche Modernisierungsbemühungen und deren Problematik .......................................................................................... 84 2.3.3.1 Einflüsse aus dem Japanischen und deren Überwindung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.