Show Less
Restricted access

Staatenlexikon Afrika

Geographie, Geschichte, Kultur, Politik und Wirtschaft. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage

Edited By Wolfgang Gieler

Das Staatenlexikon Afrika bietet Hintergrundinformationen zur Geschichte und Gegenwart der unabhängigen afrikanischen Staatenwelt. Detaillierte Länderdarstellungen zeigen, welche Institutionen, Personen und Vorstellungen im Wechselspiel der Kräfte die Realität Afrikas prägen. Die Besonderheit des Lexikons besteht in der Analyse gegenwärtiger gesellschaftspolitischer und ökonomischer Entwicklungen als historisch bedingte Prozesse. Den Hintergrund für das Verständnis der aktuellen Situation afrikanischer Staaten bieten die Geschichte des Kontinents von der vorkolonialen Zeit bis zur Unabhängigkeit, die Entwicklung der Nord-Süd-Beziehungen im 20. Jahrhundert und die Beschreibung der unterschiedlichen Strategien der beteiligten politischen und sozialen Kräfte. Ein Grundlagenwerk für alle, die sich mit Afrika beschäftigen.
Show Summary Details
Restricted access

Niger

Extract





Naturraum und geographische Rahmenbedingungen

Die Republik Niger ist ein Binnenstaat im Westen Afrikas und trägt den Namen des großen afrikanisches Stromes, der das Land im Südwesten durchfließt. Niger grenzt im Norden an Algerien und Libyen, im Westen an Mali und Burkina Faso, im Osten an den Tschad und im Süden an Nigeria und Benin. Zwei Drittel des Landes befinden sich in der Sahara. Der Niger erstreckt sich auf einer Fläche von 1.267.000 Quadratkilometer mit einer Nord-Südausdehnung von 1.700 Kilometer sowie einer Ost-West-Ausdehnung von 1.200 Kilometer. Lediglich ein kleiner Streifen an der nigerianischen Grenze ist der Sudanzone und ein Streifen an der nördlichen Grenze der Sahelzone zuzurechnen. Im Zentrum des Nigers befindet sich das bis zu 2.000 Meter hohe Air-Gebirge und im Norden das Tibesti-Gebirge. Ein großer Teil des Staatsgebietes ist geprägt durch Sandwüsten, wie der Ténéré und das Grand Erg de Bilma. Im Südosten wird der Niger vom Tschadsee begrenzt. Von Norden nach Süden gibt es Sand- und Steinwüsten, Halbwüsten und Dornstrauchsavannen und Trockensavannen. Den Südwesten des Landes dominiert einer der größten Flüsse Afrikas, der Niger. Die 650 Kilometer lange, ihn umgebende Region ist die einzige fruchtbare Region des Landes.

Das Klima in Niger ist durchgehend heiß und trocken. Ein Jahr teilt sich in zwei Jahreszeiten. Die kurze Regenzeit verläuft von Juni bis September und überwiegend im Süden des Jahres....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.