Show Less
Restricted access

Ethik in der Pränatalen Medizin

Series:

Edited By Florian Steger, Jan C. Joerden and Andrzej M. Kaniowski

Der Band versammelt Beiträge zu ethischen Fragen vorgeburtlicher Medizin. Einige dieser Beiträge wurden auf der Tagung Vorgeburtliche Medizin – Ethik und Recht vorgestellt, andere sind ergänzend für diesen Band entstanden. Die Autoren umreißen die aktuellen Entwicklungen ethischer Fragen in Bezug auf die vorgeburtliche Medizin mit ihren Behandlungs- und Diagnosemöglichkeiten aus einer interdisziplinären Perspektive. Sie geben zudem weitere Impulse für die Auseinandersetzung mit diesen Fragen, die im Spannungsfeld zwischen der Selbstbestimmung des individuellen Patienten, dem technisch Möglichen und den gesellschaftlichen Normen stehen.
Show Summary Details
Restricted access

Neue Wege der medizinischen Kinderwunscherfüllung: Ethische Implikationen und anthropologische Dimensionen

Extract

*

Tobias Eichinger

Zusammenfassung

Die menschliche Fortpflanzung ist heute von einer doppelten Entkopplung geprägt. Nicht nur Sexualität ohne Fortpflanzung gehört wie selbstverständlich zum alltäglichen Leben, auch Fortpflanzung ohne Sexualität ist dank der Fortschritte in der Reproduktionsmedizin mittlerweile möglich und teilweise üblich geworden. So haben sich die Methoden der Diagnostik und Therapie ungewollter Kinderlosigkeit so weit entwickelt, dass der Wunsch nach eigenen Kindern für infertile Personen nicht mehr unerfüllt bleiben muss. Dabei kann heute fast der gesamte Prozess der menschlichen Reproduktion geplant, kontrolliert und der individuellen Lebenssituation der Frau, des Mannes bzw. des Paares mit Kinderwunsch angepasst werden. Dies weist auf eine Entgrenzungsbewegung der menschlichen Fortpflanzung hin, welche sich in räumlicher (Reproduktion im Labor), personeller (Reproduktion im Team) sowie in lebenszeitlicher (Reproduktion im Alter) Hinsicht abzeichnet. Doch bringen diese neuen Wege der medizinischen Kinderwunscherfüllung auch ethische Implikationen mit sich, die gesellschaftliche (Kindeswohl, personale Identität und elterliche Verantwortung) und medizintheoretische (Medikalisierung und Komplizenschaft) sowie anthropologische (Dimensionen der Kinderwunscherfüllung) und philosophische (Natürlichkeit und Kontingenz) Aspekte berühren, welche die Fortpflanzung des Menschen im Allgemeinen sowie die Möglichkeiten entsprechender technischer Unterstützung betreffen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.