Show Less
Restricted access

Die soziale Gesundheitsversorgung in der Republik Korea

Entwicklung, gegenwärtiger Stand und aktuelle Probleme

Series:

Jinah Yoon

Die Autorin untersucht die soziale Gesundheitsversorgung in der Republik Korea in rechtsvergleichender Perspektive. In Korea werden die sozialen Grundrechte durch die Sozialgesetzgebung gesichert. Diese verpflichtet den Staat, die Voraussetzungen, die für die Gesundheitspflege der Bürger und deren gesundes Leben erforderlich sind, zu schaffen und eine entsprechende Gesundheitspolitik zu betreiben. Aus dieser staatlichen Verpflichtung folgt das Recht des Einzelnen auf Gesundheitsförderung. Aufgrund der eingeführten Programme und erlassenen Gesetze war der Staat sozialpolitisch aktiver als in der Vergangenheit. Die Autorin kommt jedoch zu dem Schluss, dass die Gesetzgebung noch nicht ausreicht, um die soziale Sicherung der Bürger vollumfänglich zu gewährleisten.
Show Summary Details
Restricted access

3. Kapitel: Pflegeversicherung

Extract

← 154 | 155 →

3.   Kapitel: Pflegeversicherung

A.   Einführung

I.   Historisch-politische Entwicklung der Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung steht mit der veränderten Altersstruktur im Zusammenhang. Seit 2000 wird Korea eine alternde Gesellschaft, in denen der Anteil der über 65-Jährigen 7 Prozent der gesamten Bevölkerung beträgt und es besteht die Aussicht darauf, dass der Anteil der über 65 Jahre alten Menschen im Jahr 2026 über 20 Prozent erreichen wird.431 Während der letzten zwanzig Jahre nahm die Zahl der über 65 Jahre alten Menschen kontinuierlich zu.432 Hinsichtlich der Altersstruktur wird die Zahl der Alten, die über 80 Jahre sind, Schritt für Schritt anwachsen.433 Das heißt, dass Bedarf der Pflegeleistungen wird scharf ansteigen. Wie oben in der historischen Einführung434 erwähnt, steigt die Zahl der pflegebedürftigen älteren Menschen, die unter Demenz bzw. Paralyse leiden435, aufgrund der zunehmenden Alterung der Bevölkerung436 schnell. Zugleich geht die unbezahlte Pflege durch Familienangehörige wegen der steigenden Erwerbstätigkeit von Frauen zurück.437 Diese ← 155 | 156 → Entwicklungen können je nach der Geschwindigkeit der koreanischen Alterung sich weiter verschärfen, weil die Geburtenziffern niedrig sind und die Lebenserwartung der Bevölkerung beständig steigt.438 Dies führt zu einer drastischen Veränderung des Verhältnisses zwischen jüngeren und älteren Generationen. Bisher bestehen rechtliche Verpflichtungen der Nachkommen gegenüber ihren alten Angehörigen. Aber der Bedarf an Langzeitpflege ist erkannt und muss als ein gravierendes soziales Risiko durch die Sozialversicherungssysteme gedeckt werden. Aus...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.