Show Less
Restricted access

Kathedrale – Kunstgeschichte – Kulturwissenschaft

Ansätze zu einer produktiven Problemgeschichte architekturhistorischer Deutungen

Series:

Christian Nille

Das Buch stellt erstmals die architekturhistorischen Deutungen der mittelalterlichen Kathedrale zusammen, welche die Forschung in den letzten rund 150 Jahren erarbeitet hat. Diese Deutungen verortet und diskutiert der Autor im Kontext der allgemeinen Kunstgeschichte sowie der Kulturwissenschaft. Ziel ist es, zentrale Forschungsprobleme und deren Lösungen aus den einzelnen Bereichen herauszuarbeiten und für die anderen Bereiche zu nutzen. Diese produktive Problemgeschichte geht zunächst wissenschaftsgeschichtlich vor, um die Ergebnisse dann für die aktuelle Forschung produktiv zu machen. Der Leser erfährt somit, wo die Forschung steht, auf welchen Traditionen sie beruht, welche Alternativen dazu existieren und wie sich einzelne Problemlösungen sinnvoll kombinieren lassen.
Show Summary Details
Restricted access

f) Zusammenfassung

Extract



In diesem Kapitel wurde am Beispiel von Albrecht zunächst herausgestellt, dass es zu erheblichen Schwierigkeiten führt, wenn in einer wissenschaftlichen Arbeit der Forschungsstand nicht klar dargestellt wird. Da nur so bewertet werden kann, ob ein Fortschritt gegenüber diesem stattgefunden hat oder nicht. Der Forschungsstand muss in Form eines Modells, das heißt auf einer hohen Allgemeinheitsstufe angeben werden, da sich daraus die Einzelaussagen ableiten lassen. Ansonsten müsste man unzählige Einzelaussagen vergleichen. Dabei ist vor der vorschnellen Thesenbildung in Bezug auf einzelne Autoren gewarnt und für eine akribische Auseinandersetzung mit der Forschungsgeschichte im Sinne einer klärenden Kommentararbeit kombiniert mit Modelbildungen plädiert worden.

Der nächste Vorschlag bestand darin, bei der Lösung von Problemen nicht auf disziplinäre Grenzen zurückzugreifen, sondern alles heranzuziehen, was bei der Formulierung einer Theorie hilfreich sein kann. Grenzen entstehen durch mangelnde Kompetenzen wie von selbst. Schließlich fand eine Umstellung von der Anwendung von Theorien oder Modellen auf empirische Gegenstände hin zur Prüfung statt. Immer wenn das Modell an der Wirklichkeit scheitert, muss es revidiert und modifiziert werden, was an einigen Beispielen demonstriert wurde.

8.2.2 Die weiteren Schritte

Nun sollen, der Reihenfolge vorliegender Arbeit folgend, die Albrecht nachstehenden Kapitel besprochen werden, wobei ich teilweise einzelne Themenkomplexe zusammenziehen werde. Dabei werde ich kurz angeben, welche Elemente ich für wesentlich halte, vor allem aber darauf abzielen, wie die jeweiligen Überlegungen nutzbar gemacht werden können und wo ihre...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.