Show Less
Restricted access

IT-Entwicklungen im Gesundheitswesen: Herausforderungen und Chancen

Series:

Edited By Indra Spiecker gen. Döhmann and Astrid Wallrabenstein

IT-Lösungen halten Einzug in das Gesundheitswesen. Die Bandbreite reicht von Software-Anwendungen und Telematik über Big Data bis hin zum Einsatz von Robotik in Diagnostik, Therapie und Pflege. Das Gesundheitswesen muss sich mit den Folgen dieser neuen Technologien und Anwendungen auseinandersetzen. Hierzu gehören datenschutzrechtliche Probleme ebenso wie verfassungsrechtliche, technische und ethisch-moralische Fragen, die Sammlung und Vernetzung dieser besonders geschützten sensiblen Daten aufwerfen. Dieser Band trägt zu Analyse und Diskussion aus interdisziplinärer und praxisorientierter Sicht bei. Er erkennt Konfliktfelder frühzeitig und ermöglicht, Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Gefordert sind dabei Juristen und Informatiker ebenso wie Leistungserbringer und Krankenversicherer.
Show Summary Details
Restricted access

Telematik im Gesundheitswesen

Extract



The transport of health data poses many problem for telematics in the German health system. The article illustrates some of them and indicates how problems can be solved in chosen examples.

I.  Einführung

Bei dem Begriff der Telematik handelt es um eine Wortneuschöpfung aus den Worten Telekommunikation und Informatik. Hierunter versteht man eine Technologie, die die Bereiche der Telekommunikation und Informatik verknüpft. Telematik ist damit das Mittel der Informationsverknüpfung von mindestens zwei Informationssystemen mit Hilfe eines Telekommunikationssystems sowie einer speziellen Datenverarbeitung. Der Begriff wurde im Rahmen einer Studie zur Informatisierung der Gesellschaft geprägt.

Telematik befasst sich mit dem Transport und der Erhaltung von – in unserem Fall – medizinischen Daten, nicht jedoch mit deren Entstehung. Die Datenerhebung ist kein Teil der Telematik, allein der Transport über gesicherte Wege fällt hierunter. Eine der gegenwärtig größten Schwierigkeiten der Telematik liegt darin, dass die maßgeblichen zugrundeliegenden Gesetze – in der Bundesrepublik Deutschland ebenso wie in der Europäischen Union – ihren Ursprung im analogen Zeitalter haben. Hierzu gehören u.a. das Fernmeldegeheimnis, der Beschlagnahmeschutz, das Schriftformerfordernis und das Urheberrecht. Immerhin muss man dem Urheberrecht zugutehalten, dass es als Ausnahme inmitten der anderen genannten Rechtsgebiete insoweit eine Sonderrolle einnimmt, als es eine besondere Dynamik der Digitalisierung aufweist und sich zunehmend mit den daraus resultierenden Problemlagen befasst. Demgegenüber bildet in den anderen Rechtsgebieten die analoge Papierform die zentrale Grundlage der rechtlichen Regelungen. Für einige der besonders aktuellen technologischen Neuerungen, einschlie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.