Show Less
Open access

Selbstdarstellung in der Wissenschaft

Eine linguistische Untersuchung zum Diskussionsverhalten von Wissenschaftlern in interdisziplinären Kontexten

Series:

Lisa Rhein

Selbstdarstellung, Image- und Beziehungsarbeit spielen in der Wissenschaft eine zentrale Rolle. Dieses Buch untersucht aus vornehmlich gesprächsanalytischer Perspektive, wie Images und Beziehungen der Akteure interaktiv konstituiert und ausgehandelt werden. Im Fokus stehen dabei Fachdiskussionen von Wissenschaftlern auf interdisziplinären Konferenzen. Grundlage ist ein von Soziologie und Psychologie befruchtetes linguistisches Methodeninventar. Die Autorin zeigt, wie Wissenschaftler in Diskussionen Images aufbauen, angreifen und verteidigen, wobei die Fachidentität der Akteure von zentraler Bedeutung ist. Sie erklärt ebenso, wie Wissenschaftler Kompetenz – auch bei vorhandenem Nichtwissen – signalisieren und Humor zur Beziehungsgestaltung nutzen.
Show Summary Details
Open access

Literaturverzeichnis

Literaturverzeichnis

Abels, Heinz (2009): Einführung in die Soziologie. Band 2: Die Individuen in ihrer Gesellschaft. 4. Aufl. Wiesbaden.

Adalhardt, Zinaida (Hrsg.) (2013): Identity construction and impression management of teenagers in social networking sites. Hamburg.

Adamzik, Kirsten (1984): Sprachliches Handeln und sozialer Kontakt. Zur Integration der Kategorie ‚Beziehungsaspekt‘ in eine sprechakttheoretische Beschreibung des Deutschen. Tübingen (= Tübinger Beiträge zur Linguistik 213).

Adamzik, Kirsten (1994): Beziehungsgestaltung in Dialogen. In: Fritz, Gerd; Hundsnurscher, Franz (Hrsg.): Handbuch der Dialoganalyse. Tübingen, 357-374.

Adamzik, Kirsten (2002a): Interaktionsrollen. Die Textwelt und ihre Akteure. In: Adamzik, Kirsten (Hrsg.): Texte, Diskurse, Interaktionsrollen. Analysen zur Kommunikation im öffentlichen Raum. Tübingen (= Textsorten 6), 211-255.

Adamzik, Kirsten (Hrsg.) (2002b): Texte, Diskurse, Interaktionsrollen. Analysen zur Kommunikation im öffentlichen Raum. Tübingen (= Textsorten 6).

Alexander, Richard (1997): Aspects of Verbal Humour in English. Tübingen (= Language in Performance 13).

Althaus, Peter; Henne, Helmut; Wiegand, Herbert Ernst (Hrsg.) (1980): Lexikon der germanistischen Linguistik. 2. vollst. neu bearb. u. erw. Aufl. Tübingen.

Antos, Gerd (1995): Sprachliche Inszenierung von „Expertenschaft“ am Beispiel wissenschaftlicher Abstracts. Vorüberlegungen zu einer systemtheoretischen Textproduktionsforschung. In: Jakobs, Eva-Maria; Knorr, Dagmar; Molitor-Lübbert, Sylvie (Hrsg.): Wissenschaftliche Textproduktion. Mit und ohne Computer. Frankfurt am Main, 113-127.

Antos, Gerd; Gogolok, Kristin (2006): Mediale Inszenierung wissenschaftlicher Kontroversen im Wandel. In: Liebert, Wolf-Andreas; Weitze, Marc-Denis (Hrsg.): Kontroversen als Schlüssel zur Wissenschaft? Wissenskulturen in sprachlicher Interaktion. Bielefeld, 113-127.

Arkin, Robert M. (1981): Self-presentation styles. In: Tedeschi, James T. (Hrsg.): Impression-management theory and social psychological research. New York, 311-333.

Arnold, Rolf (Hrsg.) (2014): Herausforderung: kompetenzorientierte Hochschule. Baltmannsweiler (= Grundlagen der Berufs- und Erwachsenenbildung 78). ← 461 | 462 →

Asgodom, Sabine (2009): Eigenlob stimmt. Erfolg durch Selbst-PR. 6. Aufl. München.

Attardo, Salavatore (1994): Linguistic Theories of Humour. Berlin.

Auer, Peter (1999): Ordnung der Interaktion („interaction order“). Erving Goffman. In: Auer, Peter: Sprachliche Interaktion. Eine Einführung anhand von 22 Klassikern. Tübingen, 148-163.

Auer, Peter; Baßler, Harald (2007a): Der Stil der Wissenschaft. In: Auer, Peter; Baßler, Harald (Hrsg.): Reden und Schreiben in der Wissenschaft. Frankfurt am Main; New York, 9-29.

Auer, Peter; Baßler, Harald (Hrsg.) (2007b): Reden und Schreiben in der Wissenschaft. Frankfurt am Main; New York.

Austin, John Langshaw (1972 [1962]): Theorie der Sprechakte. Stuttgart.

Austin, Paddy (1990): Politeness Revisited – The Dark Side. In: Bell, Allan; Holmes, Janet (Hrsg.): New Zealand Ways of Speaking English. Clevedon; Avon, 277-293.

Ayaß, Ruth; Meyer, Christian (Hrsg.) (2012): Sozialität in Slow Motion: Theoretische und empirische Perspektiven. Festschrift für Jörg Bergmann. Wiesbaden.

Ballod, Matthias; Weber, Tilo (Hrsg.) (2013): Autarke Kommunikation. Wissenstransfer in Zeiten von Fundamentalismen. Frankfurt am Main u. a. (= Transferwissenschaften 9).

Bammer, Gabriele; Smithson, Michael J. (Hrsg.) (2008): Uncertainty and Risk: Multidisciplinary Perspectives. London.

Baron, Bettina (2006): Argumentieren in wissenschaftlichen Fachgesprächen – Gibt es geschlechtspräferenzielle Unterschiede? In: Deppermann, Arnulf; Hartung, Martin (Hrsg.): Argumentieren in Gesprächen. Gesprächsanalytische Studien. 2. unveränd. Aufl. Tübingen, 88-110.

Baßler, Harald (2007): Diskussionen nach Vorträgen bei wissenschaftlichen Tagungen. In: Auer, Peter; Baßler, Harald (Hrsg.): Reden und Schreiben in der Wissenschaft. Frankfurt; New York, 133-154.

Baumeister, Roy F. (Hrsg.) (1986): Public self and private self. New York.

Baumgardner, Ann H. (1991): Claiming depressive symptoms as a self-handicap: A protective self-presentation strategy. In: Basic and Applied Social Psychology 12 (1), 97-113.

Beaufaÿs, Sandra (2003): Wie werden Wissenschaftler gemacht? Beobachtungen zur wechselseitigen Konstitution von Geschlecht und Wissenschaft. Bielefeld.

Beck-Bornholdt, Hans-Peter; Dubben, Hans-Hermann (2009): Der Hund, der Eier legt. Erkennen von Fehlinformation durch Querdenken. Reinbek bei Hamburg (= rororo science 60359). ← 462 | 463 →

Bell, Allan; Holmes, Janet (Hrsg.) (1997): New Zealand Ways of Speaking English. Clevedon; Avon.

Berglas, Steven (1988): The Three Faces of Self-Handicapping: Protective Self-Presentation, a Strategy for Self-Esteem Enhancement, and a Character Disorder. In: Zelen, Seymour L. (Hrsg.): Self-representation. New York, 133-169.

Bergmann, Jörg R. (1995): Ethnomethodologische Konversationsanalyse. In: Hoffmann, Ludger (Hrsg.) (2010): Sprachwissenschaft. Ein Reader. 3., akt. und erw. Aufl. Berlin; New York, 258-274.

Bergmann, Matthias; Schramm, Engelbert (Hrsg.) (2008): Transdisziplinäre Forschung. Integrative Forschungsprozesse verstehen und bewerten. Frankfurt am Main; New York.

Blom, Jan-Peter; Gumperz, John J. (1972): Social meaning in linguistic structure: Code switching in Norway. In: Gumperz, John J.; Hymes, Dell H. (Hrsg.): Directions in Sociolinguistics. New York, 407-434.

Blum, Annelies (1980): Humor und Witz. Eine psychologische Untersuchung. Zürich.

Blumer, Herbert (1969): Symbolic Interactionism. Perspective and Method. Englewood Cliffs, NJ.

Böhm, Birgit (2006): Vertrauensvolle Verständigung – Basis interdisziplinärer Projektarbeit. Stuttgart.

Bohn, Cornelia; Hahn, Alois (2002): Klassiker der Soziologie. Band 2: Von Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu. 3. Aufl. München, 252-271.

Bolino, Mark C.; Kacmar, K. Michele; Turnley, William H.; Gilstrap, J. Bruce (2008): A Multi-Level Review of Impression Management Motives and Behaviors. In: Journal of Management 34 (6), 1080-1109.

Böschen, Stefan; Schulz-Schaeffer, Ingo (Hrsg.) (2003): Wissenschaft in der Wissensgesellschaft. Wiesbaden.

Böschen, Stefan; Wehling, Peter (Hrsg.) (2004): Wissenschaft zwischen Folgenverantwortung und Nichtwissen. Aktuelle Perspektiven der Wissenschaftsforschung. Wiesbaden.

Bott, Elizabeth (1968): Psychoanalysis and Ceremony. In: La Fontaine, J. S. (Hrsg.): The Interpretation of Ritual. Essays in Honour of A. I. Richards. London, 205-237.

Brinker, Klaus; Antos, Gerd; Heinemann, Wolfgang; Sager, Sven F. (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 16.2. Berlin; New York. ← 463 | 464 →

Bromme, Rainer (2000): Beyond one’s own perspective: The psychology of cognitive interdisciplinarity. In: Weingart, Peter; Stehr, Nico (Hrsg.): Practising interdisciplinarity. Toronto, 114-133.

Bromme, Rainer (2014): Der Lehrer als Experte. Zur Psychologie des professionellen Wissens. Münster u. a. (= Standardwerke aus Psychologie und Pädagogik, Reprints, 7).

Brown, Penelope; Levinson, Stephen C. (2011): Politeness. Some universals in language usage. 20. Aufl. Cambridge.

Brünner, Gisela; Kindt, Walther (Hrsg.) (2002): Angewandte Diskursforschung. Bd. 1: Grundlagen und Beispielanalysen. Radolfzell.

Bungarten, Theo (1981a): Wissenschaft, Sprache und Gesellschaft. In: Bungarten, Theo (Hrsg.): Wissenschaftssprache. Beiträge zur Methodologie, theoretischen Fundierung und Deskription. München, 14-53.

Bungarten, Theo (Hrsg.) (1981b): Wissenschaftssprache. Beiträge zur Methodologie, theoretischen Fundierung und Deskription. München.

Burgoon, Judee K.; Humpherys, Sean; Moffitt, Kevin (2008): Nonverbal communication: Research areas and approaches. In: Fix, Ulla; Gardt, Andreas; Knape, Joachim (Hrsg.): Rhetorik und Stilistik. Ein internationales Handbuch historischer und systematischer Forschung. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 31.1. Berlin; New York, 787-812.

Burroughs, Jeffrey W.; Drews, David R.; Hallman, William K. (1991): Predicting Personality from Personal Posessions: A Self-Presentational Analysis. In: Journal of Social Behavior and Personality 6 (6), 147-163.

Bußmann, Hadumod (2008): Lexikon der Sprachwissenschaft. 4., durchges. und erg. Aufl. Stuttgart.

Byrnes, Heidi (1986): Interactional style in German and American conversations. In: Text – Interdisciplinary Journal for the Study of Discourse 6 (2), 189-206.

Campbell, Brian L. (1985): Uncertainty as Symbolic Action in Disputes Among Experts. In: Social Studies of Science 15 (3), 429-453.

Cartwright, Dorwin (Hrsg.) (1959): Studies in social power. Ann Arbor.

Cialdini, Robert B.; Borden, Richard J.; Thorne, Avril; Walker, Marcus Randall; Freeman, Stephen; Sloan, Lloyd Reynolds (1976): Basking in reflected glory: Three (football) Field Studies. In: Journal of Personality and Social Psychology 34 (3), 366-375.

Cialdini, Robert B.; Richardson, Kenneth D. (1980): Two indirect tactics of image management: Basking and blasting. In: Journal of Personality and Social Psychology 39 (3), 406-415. ← 464 | 465 →

Clair, Robert N. St.; Giles, Howard (Hrsg.) (1980): The social and psychological contexts of language. Hillsdale, NJ.

Clark, Herbert H. (1996): Using language. Cambridge.

Cole, Peter; Morgan, Jerry L. (Hrsg.) (1975): Syntax and Semantics. Vol. 3, Speech Acts. New York.

Collins, Harry M.; Evans, Robert (2007): Rethinking expertise. Chicago u. a.

Cooley, Charles Horton (1902): Human Nature and the Social Order. New York.

Corum, Claudia; Smith-Stark, T. Cedric; Weiser, Ann (Hrsg.) (1973): Papers from the Ninth Regional Meeting of the Chicago Linguistics Society. Chicago.

Coulmas, Florian (1981): Routine im Gespräch. Zur Pragmatischen Fundierung der Idiomatik. Wiesbaden (= Linguistische Forschungen 29).

Cui, Peiling (2014): Deutscher und chinesischer Humor. Eine kontrastive Studie. Frankfurt am Main.

Cunningham, Carolyn (2013): Social networking and impression management. Self-presentation in the digital age. Lanham.

Dahrendorf, Ralf (2011): Vorwort. In: Goffman, Erving: Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. 9. Aufl. München; Zürich [Orig.: The Presentation of Self in Everyday Life. New York, 1959].

Darby, Bruce W.; Schlenker, Barry M. (1982): Children’s reactions to apologies. In: Journal of Personality and Social Psychology 34 (4), 742-753.

Dascal, Marcelo (2006): Die Dialektik in der kollektiven Konstruktion wissenschaftlichen Wissens. In: Liebert, Wolf-Andreas; Weitze, Marc-Denis (Hrsg.): Kontroversen als Schlüssel zur Wissenschaft? Wissenskulturen in sprachlicher Interaktion. Bielefeld, 19-38.

Davis, Jessica Milner (Hrsg.) (2006): Understanding humor in Japan. Detroit.

Defila, Rico; Di Giulio, Antoinetta (1996): Interdisziplinäre Forschungsprozesse: Erwartungen und Realisierungsmöglichkeiten in einem Forschungsprogramm – das Schwerpunktzentrum „Umweltverantwortliches Handeln“ in seinem Umfeld. In: Kaufmann-Hayoz, Ruth; Di Giulio, Antoinetta (Hrsg.): Umweltproblem Mensch. Humanwissenschaftliche Zugänge zu umweltverantwortlichem Handeln. Bern u. a., 79-127.

Defila, Rico; Di Giulio, Antoinetta (1998): Interdisziplinarität und Disziplinarität. In: Olbertz, Jan-Hendrik (Hrsg.): Zwischen den Fächern – über den Dingen? Universalisierung versus Spezialisierung akademischer Bildung. Opladen, 111-137.

Demand, Christian (2012): Macht und Ohnmacht der Experten. Stuttgart (= Merkur 66, H. 9/10). ← 465 | 466 →

Deppermann, Arnulf; Hartung, Martin (Hrsg.) (2006): Argumentieren in Gesprächen. Gesprächsanalytische Studien. 2. unveränd. Aufl. Tübingen.

Ditz, Katharina (2003): Mein persönlicher Auftritt – die Kunst der Selbstdarstellung. Graz.

Dornseiff, Franz (2004): Der deutsche Wortschatz nach Sachgruppen. 1933-1940. 8. Aufl., Berlin; New York.

Dressler, Wolfgang U.; Wodak, Ruth (1989): Fachsprache und Kommunikation. Experten im sprachlichen Umgang mit Laien. Wien.

DuBrin, Andrew J. (2011): Impression management in the workplace. Research, theory, and practice. Ney York u. a.

Dürscheid, Christa (2003): Medienkommunikation im Kontinuum von Mündlichkeit und Schriftlichkeit. Theoretische und empirische Probleme. In: Zeitschrift für Angewandte Linguistik 38, 37-56.

Dynel, Marta (Hrsg.) (2013): Developments in linguistic humour theory. Amsterdam u. a.

Ehlich, Konrad (1993): Deutsch als fremde Wissenschaftssprache. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 19, 13-42.

Ehlich, Konrad; Rehbein, Jochen (1979): Erweiterte halbinterpretative Arbeitstranskriptionen (HIAT2); Intonation. In: Linguistische Berichte 59, 51-75.

Ehrhardt, Claus (2013): Der Witz als Textsorte und Handlungskonstellation. In: Der Deutschunterricht 64 (4), 8-17.

Erickson, Bonnie; Lind, E. Allan; Johnson, Bruce C.; O’Barr, William M. (1978): Speech style and impression formation in a court setting: The effects of “Powerful” and “Powerless” speech. In: Journal of Experimental Social Psychology 14 (3), 266-279.

Faber, Malte; Proops, John L. R. (1993): Evolution, Time, Production and the Environment. 2. überarb. und erg. Aufl. Berlin u. a.

Feith, Alexandra (2013): Zur Fachkommunikation interdisziplinärer Teams in der Produktentwicklung. Darmstadt.

Felder, Ekkehard; Gardt, Andreas (Hrsg.) (2015): Handbuch Sprache und Wissen. Berlin; Boston.

Feldman, Robert St.; Rimé, Bernard (Hrsg.) (1991): Fundamentals of nonverbal behavior. Cambridge.

Fengler, Jörg (2009): Feedback geben. Strategien und Übungen. 4. überarb. u. erw. Aufl. Weinheim u. a.

Fiehler, Reinhard (2001): Emotionalität im Gespräch. In: Brinker, Klaus; Antos, Gerd; Heinemann, Wolfgang; Sager, Sven F. (Hrsg.): Text- und Gesprächs ← 466 | 467 → linguistik. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 16.2. Berlin; New York, 1425-1438.

Finch, John F.; Cialdini, Robert B. (1989): Another indirect tactic of (self-)image management: Boosting. In: Personality and Social Psychology Bulletin 15 (2), 222-232.

Fischer, Klaus; Laitko, Hubert; Parthey, Heinrich (Hrsg.) (2011): Interdisziplinarität und Institutionalisierung der Wissenschaft. Wissenschaftsforschung Jahrbuch 2010. Berlin.

Fix, Ulla (2015): Die EIN-Text-Diskursanalyse. Unter welchen Umständen kann ein einzelner Text Gegenstand einer diskurslinguistischen Untersuchung sein? In: Kämper, Heidrun; Warnke, Ingo H. (Hrsg.): Diskurs – interdisziplinär. Zugänge, Gegenstände, Perspektiven. Berlin (=Diskursmuster – Discourse Patterns 6), 317-334.

Fix, Ulla; Gardt, Andreas; Knape, Joachim (Hrsg.) (2008): Rhetorik und Stilistik. Ein internationales Handbuch historischer und systematischer Forschung. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 31.1. Berlin; New York.

French, John R. P.; Raven, Bertram (1959): The bases of social power. In: Cartwright, Dorwin (Hrsg.): Studies in social power. Ann Arbor, 111-149.

Freud, Sigmund (ca. 1925): Selbstdarstellung. Sonderdruck. Leipzig.

Fricke, Harald (1977): Die Sprache der Literaturwissenschaft. Textanalytische und philosophische Untersuchungen. München.

Fritz, Gerd; Hundsnurscher, Franz (Hrsg.) (1994): Handbuch der Dialoganalyse. Tübingen.

Frobert-Adamo, Monique (2002): Humour in oral presentations: what’s the joke? In: Ventola, Eija; Shalom, Celia; Thompson, Susan (Hrsg.): The Language of Conferencing. Frankfurt am Main, 211-225.

Gardner, William L.; Martinko, Mark J. (1988): Impression Management: An Observational Study Linking Audience Chracteristics with Verbal Self-Presentations. In: Academy of Management Journal 31 (1), 42-65.

Giacalone, Robert A.; Rosenfeld, Paul (Hrsg.) (1989): Impression management in the organization. Hillsdale, NJ.

Gibbons, Michael; Limoges, Camille; Nowotny, Helga; Schwartzman, Simon; Scott, Peter; Trow, Martin (1994): The New Production of Knowledge. The Dynamics of Science and Research in Contemporary Societies. Thousand Oaks u. a.

Gilbert, Nigel G.; Mulkay, Michael (1984): Opening Pandora’s Box. A sociological analysis of scientists’ discourse. Cambridge. ← 467 | 468 →

Goatly, Andrew (2012): Meaning and humour. Cambridge u. a.

Goffman, Erving (1971): Interaktionsrituale. Über Verhalten in direkter Kommunikation. Frankfurt am Main [Orig.: Interaction Ritual: Essays on Face-to-Face Behavior. New York, 1967].

Goffman, Erving (1981a): Strategische Interaktion. München; Wien (= Hanser Anthropologie, hrsg. von Wolf Lepenies) [Orig.: Strategic Interaction. Philadelphia, 1969].

Goffman, Erving (1981b): The Lecture. In: Goffman, Erving: Forms of Talk. Oxford, 160-195.

Goffman, Erving (1989): Rahmen-Analyse. Ein Versuch über die Organisation von Alltagserfahrungen. Frankfurt am Main (= Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft 329). 2. Aufl. [Orig.: Frame-Analysis. An Essay on the Organization of Experience. New York u. a., 1974].

Goffman, Erving (2005): Rede-Weisen. Formen der Kommunikation in sozialen Institutionen. Hrsg. von Hubert Knoblauch, Christine Leuenberger, Bernt Schnettler. Konstanz (= Erfahrung – Wissen – Imagination. Schriften zur Wissenssoziologie Bd. 11).

Goffman, Erving (2011): Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. 9. Aufl. München; Zürich [Orig.: The Presentation of Self in Everyday Life. New York, 1959].

Gotti, Maurizio (Hrsg.) (2012): Academic Identity Traits. A Corpus-Based Investigation. Bern.

Gottschalch, Wilfried (1991): Soziologie des Selbst. Einführung in die Sozialisationsforschung. Heidelberg.

Gove, Walter R.; Hughes, Michael; Geerken, Michael R. (1980): Playing dumb: A form of impression management with undesirable side effects. In: Social Psychology Quarterly 43 (1), 89-102.

Grabowski, Joachim (2003): Kongressvorträge und Medieneinsatz: ein Plädoyer für Professionalität. In: Zeitschrift für Angewandte Linguistik 39, 53-73.

Greve, Werner (Hrsg.) (2000): Psychologie des Selbst. Weinheim.

Grice, Herbert Paul (1975): Logic and Conversation. In: Cole, Peter; Morgan, Jerry L. (Hrsg.): Syntax and Semantics. Vol. 3, Speech Acts. New York, 41-58.

Grice, Herbert Paul (1979): Logik und Konversation. In: Meggle, Georg (Hrsg.): Handlung, Kommunikation, Bedeutung. Frankfurt am Main, 243-265 [Orig.: Logic and Conversation. In: Cole, Peter; Morgan, Jerry L. (Hrsg.) (1975): Syntax and Semantics, Vol. 3. New York, 41-58]. ← 468 | 469 →

Groß, Matthias (2007): The Unknown in Process. Dynamic Connections of Ignorance, Non-Knowledge and Related Concepts. In: Current Sociology 55 (5), 742-759.

Grotjahn, Martin (1974): Vom Sinn des Lachens. Psychoanalytische Betrachtungen über den Witz, das Komische und den Humor. München.

Gruber, Hans; Ziegler, Albert (Hrsg.) (1996): Expertiseforschung. Theoretische und methodische Grundlagen. Opladen.

Gruber, Helmut (1996): Streitgespräche. Zur Pragmatik einer Diskussionsform. Opladen.

Gülich, Elisabeth; Kotschi, Thomas (1978): Reformulierungshandeln als Mittel der Textkonstitution. Untersuchungen zu französischen Texten aus mündlicher Kommunikation. In: Motsch, Wolfgang (Hrsg.): Satz, Text, sprachliche Handlung. Berlin (= studia grammatica XXV), 199-261.

Gumperz, John J (1982): Discourse Strategies. Cambridge.

Gumperz, John J.; Hymes, Dell H. (Hrsg.) (1972): Directions in Sociolinguistics. New York.

Haferkamp, Nina (2010): Sozialpsychologische Aspekte im Web 2.0. Impression Management und sozialer Vergleich. Stuttgart.

Hahn, Walther v. (1980): Fachsprachen. In: Althaus, Peter; Henne, Helmut; Wiegand, Herbert Ernst (Hrsg.): Lexikon der germanistischen Linguistik. 2. vollst. neu bearb. u. erw. Aufl. Tübingen, 390-395.

Harras, Gisela (2004): Handlungssprache und Sprechhandlung. Eine Einführung in die theoretischen Grundlagen. 2. durchges. und erw. Aufl. Berlin; New York.

Harras, Gisela (2006): Lexikalisierung von Bewertungen durch Sprechaktverben – Suppositionen, Präsuppositionen oder generalisierte Implikaturen? In: Proost, Kristel; Harras, Gisela; Glatz, Daniel (Hrsg.): Domänen der Lexikalisierung kommunikativer Konzepte. Tübingen, 95-128.

Hartung, Dirk (2003): Ökonomisierung der Wissenschaft? Das Beispiel der Grundlagenforschung. In: Hoffmann, Dietrich; Neumann, Karl (Hrsg.): Ökonomisierung der Wissenschaft. Forschen, Lehren und Lernen nach den Regeln des „Marktes“. Weinheim u. a., 73-84.

Haßlauer, Steffen (2010): Polemik und Argumentation in der Wissenschaft des 19. Jahrhunderts. Eine pragmalinguistische Untersuchung der Auseinandersetzung zwischen Carl Vogt und Rudolph Wagner um die ‚Seele‘. Berlin; New York.

Heine, Roland (1990): ‚rechtfertigen‘. Zum Aushandlungs- und Rekonstruktionscharakter einer Sprechhandlung. Frankfurt am Main u. a. ← 469 | 470 →

Heino, Anni; Tervonen, Eija; Tommola, Jorma (2002): Metadiscourse in Academic Conference Presentation. In: Ventola, Eija; Shalom, Celia; Thompson, Susan (Hrsg.): The Language of Conferencing. Frankfurt am Main, 127-146.

Hempfer, Klaus W. (1981): Präsuppositionen, Implikaturen und die Struktur wissenschaftlicher Argumentation. In: Bungarten, Theo (Hrsg.): Wissenschaftssprache. Beiträge zur Methodologie, theoretischen Fundierung und Deskription. München, 309-342.

Hettlage, Robert (2002): Erving Goffman (1922-1982). In: Kaesler, Dirk (Hrsg.): Klassiker der Soziologie. Band II: Von Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu. 3. Aufl. München, 188-205.

Hilpelä, Jyrki (2001): Die neoliberalistische Invasion Finnlands – am Beispiel der Bildungspolitik. In: Hoffmann, Dietrich; Maack-Rheinländer, Kathrin (Hrsg.) Ökonomisierung der Bildung. Die Pädagogik unter den Zwängen des ‚Marktes‘. Weinheim u. a., 185-197.

Hinnenkamp, Volker; Selting, Margret (Hrsg.) (1989): Stil und Stilisierung. Arbeiten zur interpretativen Soziolinguistik. Tübingen.

Hirsch, Galia (2011): Between irony and humor. A pragmatic model. In: Pragmatics & cognition 19 (3), 530-561.

Hitzler, Ronald; Honer, Anne; Maeder, Christoph (Hrsg.) (1994): Expertenwissen. Die institutionalisierte Kompetenz zur Konstruktion von Wirklichkeit. Opladen.

Hoffmann, Dietrich (2003): Zur Kritik einer ‚neuen Hochschulpolitik‘: Läßt sich wissenschaftlicher Erfolg institutionell organisieren? In: Hoffmann, Dietrich; Neumann, Karl (Hrsg.): Ökonomisierung der Wissenschaft. Forschen, Lehren und Lernen nach den Regeln des „Marktes“. Weinheim u. a., 15-41.

Hoffmann, Dietrich; Neumann, Karl (Hrsg.) (2003): Ökonomisierung der Wissenschaft. Forschen, Lehren und Lernen nach den Regeln des „Marktes“. Weinheim u. a.

Hoffmann, Lothar (1988): Vom Fachwort zum Fachtext. Beiträge zur Angewandten Linguistik. Tübingen (= Forum für Fachsprachen Forschung 5).

Hoffmann, Lothar; Kalverkämper, Hartwig; Wiegand, Herbert Ernst (Hrsg.) (1998): Fachsprachen. Ein internationales Handbuch zur Fachsprachenforschung und Terminologiewissenschaft. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 14.1. Berlin; New York.

Hoffmann, Ludger (Hrsg.) (2010): Sprachwissenschaft. Ein Reader. 3., akt. und erw. Aufl. Berlin; New York.

Holly, Werner (1979): Imagearbeit in Gesprächen. Zur linguistischen Beschreibung des Beziehungsaspekts. Tübingen (= Reihe Germanistische Linguistik 18). ← 470 | 471 →

Holly, Werner (1987): Sprachhandeln ohne Kooperation? In: Liedke, Frank; Keller, Rudi (Hrsg.): Kommunikation und Kooperation. Tübingen (= Linguistische Arbeiten 189), 139-157.

Holly, Werner (2001): Beziehungsmanagement und Imagearbeit. In: Brinker, Klaus; Antos, Gerd; Heinemann, Wolfgang; Sager, Sven F. (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 16.2. Berlin; New York, 1382-1393.

Holly, Werner (2012): Interaktionsrituale mit der Öffentlichkeit? Goffman, Guttenberg und die sprachliche Kunst der Öffnung. In: Ayaß, Ruth; Meyer, Christian (Hrsg.): Sozialität in Slow Motion: Theoretische und empirische Perspektiven. Festschrift für Jörg Bergmann. Wiesbaden, 525-542.

Holmes, Janet (2000): Politeness, Power and Provocation: How Humour Functions in the Workplace. In: Discourse Studies 2000 (2), 159-185.

Hoppmann, Michael (2008): Pragmatische Aspekte der Kommunikation: Höflichkeit und Ritualisierung. In: Fix, Ulla; Gardt, Andreas; Knape, Joachim (Hrsg.): Rhetorik und Stilistik. Ein internationales Handbuch historischer und systematischer Forschung. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 31.1. Berlin; New York, 826-836.

Hovland, Carl I.; Janis, Irving L.; Kelley, Harold H. (1953): Communication and persuasion. Psychological studies of opinion change. New Haven.

Huber, Brigitte (2014): Öffentliche Experten. Über die Medienpräsenz von Fachleuten. Wiesbaden.

Hundsnurscher, Franz; Weigand, Edda (Hrsg.) (1986): Dialoganalyse. Referate der 1. Arbeitstagung Münster 1986. Tübingen (= Linguistische Arbeiten 176).

Hyland, Ken (2002): Options of identity in academic writing. In: ELT Journal 56 (4), 351-358.

Hyland, Ken (2012): Disciplinary identities. Individuality and community in academic discourse. Cambridge u. a.

Ingold, Selina (2013): Showbühne der Selbstdarstellung. Social-Web-Nutzung von Musikschaffenden am Beispiel MySpace. Berlin.

Jahn, Thomas (2008): Transdisziplinarität in der Forschungspraxis. In: Bergmann, Matthias; Schramm, Engelbert (Hrsg.): Transdisziplinäre Forschung. Integrative Forschungsprozesse verstehen und bewerten. Frankfurt am Main; New York, 21-37.

Jahr, Silke (2009): Strukturelle Unterschiede des Wissens zwischen Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften und deren Konsequenzen für den Wissenstransfer. In: Weber, Tilo; Antos, Gerd (Hrsg.): Typen von Wissen. Begriffliche Unterscheidungen und Ausprägungen in der Praxis des Wissenstransfers. Frankfurt am Main u. a. (= Transferwissenschaften 7), 76-98. ← 471 | 472 →

Jakobs, Eva-Maria; Knorr, Dagmar; Molitor-Lübbert, Sylvie (Hrsg.) (1995): Wissenschaftliche Textproduktion. Mit und ohne Computer. Frankfurt am Main.

Jakobs, Eva-Maria; Rothkegel, Annely (Hrsg.) (2001): Perspektiven auf Stil. Tübingen.

Janich, Nina (2012a): Fachsprache, Fachidentität und Verständigungskompetenz – zu einem spannungsreichen Verhältnis. In: Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.): Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 2 (12), 10-13.

Janich, Nina (2012b): „Ich als Physiker“. Zum Zusammenhang von Fachsprachen und Fachidentität. In: Voss, Julia; Stolleis, Michael (Hrsg.): Fachsprachen und Normalsprache. Göttingen (= Valerio 14), 93-104.

Janich, Nina; Birkner, Karin (2015): Text und Gespräch. In: Felder, Ekkehard; Gardt, Andreas (Hrsg.): Handbuch Sprache und Wissen. Berlin; Boston, 195-220.

Janich, Nina; Nordmann, Alfred; Schebek, Liselotte (2012a): Einleitung: Warum Nichtwissenskommunikation? In: Janich, Nina; Nordmann, Alfred; Schebek, Liselotte (Hrsg.): Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften. Frankfurt am Main (= Wissen – Kompetenz – Text 1), 7-20.

Janich, Nina; Nordmann, Alfred; Schebek, Liselotte (Hrsg.) (2012b): Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften. Frankfurt am Main (= Wissen – Kompetenz – Text 1).

Janich, Nina; Rhein, Lisa; Simmerling, Anne (2010): “Do I know what I don’t know?” The Communication of Non-Knowledge and Uncertain Knowledge in Science. In: Fachsprache. International Journal of Specialized Communication 3-4, 86-99.

Janich, Nina; Simmerling, Anne (2013): „Nüchterne Forscher träumen... ” – Nichtwissen im Klimadiskurs unter deskriptiver und kritischer diskursanalytischer Betrachtung. In: Meinhof, Ulrike; Reisigl, Martin; Warnke, Ingo H. (Hrsg.): Diskurslinguistik im Spannungsfeld von Deskription und Kritik. Berlin (= Diskursmuster – Discourse Patterns 1), 65-99.

Janich, Nina; Zakharova, Ekaterina (2011): Wissensasymmetrien, Interaktionsrollen und die Frage der „gemeinsamen“ Sprache in der interdisziplinären Projektkommunikation. In: Fachsprache. International Journal of Specialized Communication 3-4, 187-203.

Janich, Nina; Zakharova, Ekaterina (2014): Fiktion „gemeinsame Sprache“? Interdisziplinäre Aushandlungsprozesse auf der Inhalts-, der Verfahrens- und der Beziehungsebene. In: Zeitschrift für Angewandte Linguistik 61 (1), 3-25.

Janich, Peter (2012): Vom Nichtwissen über Wissen zum Wissen über Nichtwissen. In: Janich, Nina; Nordmann, Alfred; Schebek, Liselotte (Hrsg.): Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften. Frankfurt am Main (= Wissen – Kompetenz – Text 1), 23-49. ← 472 | 473 →

Jendrosch, Thomas (2010): Impression Management. Professionelles Marketing in eigener Sache. Wiesbaden (Online-Ausg.).

Jones, Edward E.; Pittman, Thane S. (1982): Towards a General Theory of Strategic Self-Presentation. In: Suls, Jerry (Hrsg.): Psychological Perspectives on the Self 1. Hillsdale, NJ, 231-262.

Jones, Edward E.; Wortman, C. (1973): Ingratiation: An attributional approach. Morristown, NJ.

Jungert, Michael; Romfeld, Elsa; Sukopp, Thomas; Voigt, Uwe (Hrsg.) (2010): Interdiszi-plinarität. Theorie, Praxis, Probleme. Darmstadt.

Kaesler, Dirk (Hrsg.) (2002): Klassiker der Soziologie. Band II: Von Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu. 3. Aufl. München.

Kallmeyer, Werner (Hrsg.) (1996): Gesprächsrhetorik. Tübingen.

Kallmeyer, Werner; Schmitt, Reinhold (1996): Forcieren oder: Die verschärfte Gangart: Zur Analyse von Kooperationsformen im Gespräch. In: Kallmeyer, Werner (Hrsg.): Gesprächsrhetorik. Tübingen, 19-118.

Kantorovich, Ahron (1993): Scientific discovery: logic and tinkering. Albany, NY.

Kaufmann-Hayoz, Ruth; Di Giulio, Antoinetta (Hrsg.) (1996): Umweltproblem Mensch. Humanwissenschaftliche Zugänge zu umweltverantwortlichem Handeln. Bern u. a.

Kerwin, Ann (1993): None Too Solid. Medical Ignorance. In: Science Communication 15 (2), 166-185.

Klein, Julie T. (1990): Interdisciplinarity: History, theory and practice. Detroit.

Kleinke, C. L. (1975): First impressions: The psychology of encountering others. Englewood Cliffs, N. J.

Knight, Naomi K. (2013): Evaluating experience in funny ways: how friends bond through conversational humor. In: Text & talk, Bd. 33 (4-5), 553-574.

Knoblauch, Hubert; Leuenberger, Christine; Schnettler, Bernt (2005): Erving Goffmans Rede-Weisen. In: Goffman, Erving: Rede-Weisen. Formen der Kommunikation in sozialen Institutionen. Konstanz (= Erfahrung – Wissen – Imagination. Schriften zur Wissenssoziologie 11), 9-28.

Knorr-Cetina, Karin (2002): Wissenskulturen. Frankfurt am Main.

Koch, Peter; Oesterreicher, Wulf (1985): Sprache der Nähe – Sprache der Distanz. Mündlichkeit und Schriftlichkeit im Spannungsfeld von Sprachtheorie und Sprachgeschichte. In: Romanistisches Jahrbuch 36, 15-43.

Konzett, Carmen (2012): Any Questions? Identity Construction in Academic Conference Discussions. Boston; Berlin. ← 473 | 474 →

Korte, Hermann; Schäfers, Bernhard (Hrsg.) (2002): Einführung in Hauptbegriffe der Soziologie. 6., erw. und akt. Aufl. Opladen.

Kotthoff, Helga (1989): Stilunterschiede in argumentativen Gesprächen oder zum Geselligkeitswert von Dissens. In: Hinnenkamp, Volker; Selting, Margret (Hrsg.): Stil und Stilisierung. Arbeiten zur interpretativen Soziolinguistik. Tübingen, 187-202.

Kotthoff, Helga (1998): Spaß verstehen: zur Pragmatik von konversationellem Humor. Tübingen.

Kotthoff, Helga (2001): Vortragsstile im Kulturvergleich: Zu einigen deutsch-russischen Unterschieden. In: Jakobs, Eva-Maria; Rothkegel, Annely (Hrsg.): Perspektiven auf Stil. Tübingen, 324-350.

Kotthoff, Helga (Hrsg.) (1996a): Das Gelächter der Geschlechter. Humor und Macht in Gesprächen von Frauen und Männern. 2., überarb. u. erw. Aufl. Konstanz.

Kotthoff, Helga (Hrsg.) (1996b): Scherzkommunikation. Beiträge aus der empirischen Gesprächsforschung. Opladen.

Krebs, Christina (2007): Die Kanzlerduelle im Fokus der Linguistik. Selbstdarstellung und Beziehungsgestaltung in medialen Streitgesprächen. Saarbrücken.

Kreitz, Robert (2000): Vom biographischen Sinn des Studierens. Die Herausbildung fachlicher Identität im Studium der Biologie. Opladen.

Kresic, Marijana (2006): Sprache, Sprechen und Identität. Studien zur sprachlich-medialen Konstruktion des Selbst. München.

Krohn, Wolfgang (2003): Das Risiko des (Nicht-)Wissens – Zum Funktionswandel der Wissenschaft in der Wissensgesellschaft. In: Böschen, Stefan; Schulz-Schaeffer, Ingo (Hrsg.): Wissenschaft in der Wissensgesellschaft. Wiesbaden, 97-118.

La Fontaine, J. S. (Hrsg.) (1968): The Interpretation of Ritual. Essays in Honour of A. I. Richards. London.

Lachenmann, Gudrun (1994): Systeme des Nichtwissens. Alltagsverstand und Expertenbewusstsein im Kulturvergleich. In: Hitzler, Ronald; Honer, Anne; Maeder, Christoph (Hrsg.): Expertenwissen. Die institutionalisierte Kompetenz zur Rekonstruktion von Wirklichkeit. Opladen, 285-305.

Lakoff, Robin T. (1973): The Logic of Politeness: Or, minding Your P’s and Q’s. In: Corum, Claudia; Smith-Stark, T. Cedric; Weiser, Ann (Hrsg.): Papers from the Ninth Regional Meeting of the Chicago Linguistics Society. Chicago, 292-305.

Laudel, Grit (1999): Interdisziplinäre Forschungskooperation: Erfolgsbedingungen der Institution ‚Sonderforschungsbereich‘. Berlin. ← 474 | 475 →

Laudel, Grit; Gläser, Jochen (1999): Konzepte und empirische Befunde zur Interdisziplinarität: Über einige Möglichkeiten für die Wissenschaftssoziologie, an Arbeiten von Heinrich Parthey anzuschließen. In: Umstätter, Walther; Wessel, Karl-Friedrich (Hrsg.): Interdisziplinarität – Herausforderung an die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Festschrift zum 60. Geburtstag von Heinrich Parthey. Bielefeld (= Berliner Studien zur Wissenschaftsphilosophie & Humanogenetik 15), 19-36.

Laux, Lothar; Schütz, Astrid (1996): „Wir, die wir gut sind“. Die Selbstdarstellung von Politikern zwischen Glorifizierung und Glaubwürdigkeit. München.

Leary, Mark R. (1996): Self-presentation: Impression Management and Interpersonal Behavior. Boulder, Colorado (= Social Psychology Series).

Leary, Mark R; Tangney, June Price (Hrsg.) (2003): Handbook of Self and Identity. New York.

Leech, Geoffrey N. (1983): Principles of Pragmatics. New York.

Liebert, Wolf-Andreas; Weitze, Marc-Denis (Hrsg.) (2006): Kontroversen als Schlüssel zur Wissenschaft? Wissenskulturen in sprachlicher Interaktion. Bielefeld.

Liebsch, Katharina (2002): Identität und Habitus. In: Korte, Hermann; Schäfers, Bernhard (Hrsg.): Einführung in Hauptbegriffe der Soziologie. 6., erw. und akt. Aufl. Opladen, 67-84.

Liedke, Frank; Keller, Rudi (Hrsg.) (1987): Kommunikation und Kooperation. Tübingen (= Linguistische Arbeiten 189).

Lobin, Henning (2009): Inszeniertes Reden auf der Medienbühne. Zur Linguistik und Rhetorik der wissenschaftlichen Präsentation (= Interaktiva 8). Frankfurt; New York.

Lobin, Henning (2013): Visualität und Multimodalität in wissenschaftlichen Präsentationen. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 41 (1), 65-80.

Lösch, Andreas (2012): Risiko als Medium der Kommunikation von Nichtwissen. Eine soziologische Fallstudie zur Selbstregulierung der Nanotechnologie. In: Janich, Nina; Nordmann, Alfred; Schebek, Liselotte (Hrsg.): Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften. Frankfurt am Main (= Wissen – Kompetenz – Text 1), 171-207.

Mead, George H. (1934 [1973]): Mind, Self and Society. From the standpoint of a social behaviorist. Chicago [Geist, Identität und Gesellschaft aus der Sicht des Sozialbehaviorismus. Frankfurt am Main].

Meinhof, Ulrike; Reisigl, Martin; Warnke, Ingo H. (Hrsg.) (2013): Diskurslinguistik im Spannungsfeld von Deskription und Kritik. Berlin (= Diskursmuster – Discourse Patterns 1). ← 475 | 476 →

Merton, Robert K. (1973): The Sociology of Science: Theoretical and Empirical Investigations. Chicago.

Messmer, Willy (1970): Französischer Sprachhumor. Ein heiterer Spaziergang durch den Wortschatz und die Phraseologie der französischen Sprache. Bonn u. a. (= Dümmlerbuch 4710).

Misoch, Sabina (2004): Identitäten im Internet. Selbstdarstellungen auf privaten Homepages. zugl.: Karlsruhe, Univ., Diss., 2003; Konstanz.

Mittelstraß, Jürgen (1989): Wohin geht die Wissenschaft? Über Disziplinarität, Transdisziplinarität und das Wissen in einer Leibniz-Welt. In: Mittelstraß, Jürgen: Der Flug der Eule. Von der Vernunft der Wissenschaft und der Aufgabe der Philosophie. Frankfurt am Main.

Motsch, Wolfgang (Hrsg.) (1978): Satz, Text, sprachliche Handlung. Berlin (= studia grammatica XXV).

Mummendey, Hans Dieter (1989): Die Selbstdarstellung des Sportlers. Schorndorf.

Mummendey, Hans Dieter (1993): Adressatenspezifische Selbstdarstellung: anonym, öffentlich, in der Gruppe. Bielefeld.

Mummendey, Hans Dieter (1994): Ein Fragebogen zur Erfassung „positiver“ Selbstdarstellung (Impression Management-Skala). Bielefeld.

Mummendey, Hans Dieter (1995): Psychologie der Selbstdarstellung. 2., überarb. und erw. Aufl. Göttingen u. a.

Mummendey, Hans Dieter (2006): Psychologie des ‚Selbst‘. Theorien, Methoden und Ergebnisse der Selbstkonzeptforschung. Göttingen u. a.

Murphy, Nora A. (2007): Appearing Smart: The Impression Management of Intelligence, Person Perception Accuracy, and Behavior in Social Interaction. In: Personality and Social Psychology Bulletin 33 (3), 325-339.

Neumeier, Reinhard (2008): Interdisziplinäres Forschen. Synthetisierende, theoretische und empirische Sichten auf Basis von Weltbild, Formalismen und sozialpsychologischen Ansätzen. Frankfurt am Main u. a. (= Beiträge zur Sozialpsychologie 9).

Niehüser, Wolfgang (1986): Vermeidung kommunikativer Risiken. In: Hundsnurscher, Franz; Weigand, Edda (Hrsg.): Dialoganalyse. Referate der 1. Arbeitstagung Münster 1986. Tübingen (= Linguistische Arbeiten 176), 213-224.

Nölleke, Daniel (2013): Experten im Journalismus. Systemtheoretischer Entwurf und empirische Bestandsaufnahme. Baden-Baden.

Norrick, Neal R.; Spitz, Alice (2008): Humor as a resource for mitigating conflict in interaction. In: Journal of Pragmatics 40 (10), 1661-1686. ← 476 | 477 →

Nückles, Matthias (2001): Perspektivenübernahme von Experten in der Kommunikation mit Laien. Eine Experimentalserie im Internet. Münster u. a. (= Internationale Hochschulschriften 368).

Nuissl, Ekkehard (Hrsg.) (2013): Kompetenzen. Bielefeld (= Report 36, 1).

Olbertz, Jan-Hendrik (Hrsg.) (1998): Zwischen den Fächern – über den Dingen? Universalisierung versus Spezialisierung akademischer Bildung. Opladen.

Ornstein, Suzyn (1989): Impression management through office design. In: Giacalone, Robert A.; Rosenfeld, Paul (Hrsg.): Impression management in the organization. Hillsdale, NJ, 411-426.

Panther, Klaus-Uwe (1981): Einige typische indirekte sprachliche Handlungen im wissenschaftlichen Diskurs. In: Bungarten, Theo (Hrsg.): Wissenschaftssprache. Beiträge zur Methodologie, theoretischen Fundierung und Deskription. München, 231-260.

Parthey, Heinrich (2011): Institutionalisierung disziplinärer und interdisziplinärer Forschungssituationen. In: Fischer, Klaus; Laitko, Hubert; Parthey, Heinrich (Hrsg.): Interdisziplinarität und Institutionalisierung der Wissenschaft. Wissenschaftsforschung Jahrbuch 2010. Berlin, 9-35.

Pinch, Trevor J. (1981): The Sun-Set: The Presentation of Certainty in Scientific Life. In: Social Studies of Science 11 (1), 131-158.

Polenz, Peter von (2008): Deutsche Satzsemantik: Grundbegriffe des Zwischen-Den-Zeilen-Lesens. 3. unveränd. Aufl. Berlin.

Proctor, Robert N.; Schiebinger, Londa (Hrsg.) (2008): Agnotology. The Making and Unmaking of Ignorance. Stanford, Calif.

Proost, Kristel; Harras, Gisela; Glatz, Daniel (Hrsg.) (2006): Domänen der Lexikalisierung kommunikativer Konzepte. Tübingen.

Püttjer, Christian (2003): Zeigen Sie, was Sie können. Mehr Erfolg durch geschicktes Selbstmarketing. Frankfurt am Main u. a.

Ravetz, Jerome R. (1993): The Sin of Science. Ignorance of Ignorance. In: Science Communication 15 (2), 157-165.

Reiss, Marc; Rosenfeld, Paul (1980): Seating preferences as nonverbal communication: A self-presentational analysis. In: Journal of Applied Communication Research 8 (1), 22-30

Resinger, Hildegard (2008): Das Ich im Fachtext: Selbstnennung und Selbstdarstellung in wissenschaftlichen Zeitschriftenaufsätzen zur Ökologie in deutscher, englischer und spanischer Sprache. In: Lebende Sprachen 4, 146-150.

Rhein, Lisa; Simmerling, Anne; Janich, Nina (2013): Nichtwissen, Wissenschaft und Fundamentalismen – ein Werkstattbericht. In: Ballod, Matthias; Weber, ← 477 | 478 → Tilo (Hrsg.): Autarke Kommunikation. Wissenstransfer in Zeiten von Fundamentalismen. Frankfurt am Main u. a. (= Transferwissenschaften 9).

Rhodewalt, Frederick; Morf, Carolyn; Hazlett, Susan; Fairfield, Marita (1991): Self-handicapping: The role of discounting and augmentation in the preservation of self-esteem. In: Journal of Personality and Social Psychology 61 (1), 122-131.

Ricci Bitti, Pio E.; Poggi, Isabella (1991): Symbolic nonverbal behavior: Talking through gestures. In: Feldman, Robert St.; Rimé, Bernard (Hrsg.): Fundamentals of nonverbal behavior. Cambridge, 433-457.

Richardson, K. D.; Cialdini, Robert B. (1981): Basking and blasting: Tactics of indirect self-presentation. In: Tedeschi, James T. (Hrsg.): Impression-management theory and social psychological research. New York, 41-53.

Riordan, Catherine A.; Gross, Tamara; Maloney, Cathlin C. (1994): Self-Monitoring, Gender, and the Personal Consequences of Impression Management. In: American Behavioral Scientist 37 (5), 715-725.

Rourke, Constance (1953): American Humor: A Study of the National Character. Garden City, NY (= Anchor books 12).

Sager, Sven Frederik (1981): Sprache und Beziehung. Linguistische Untersuchungen zum Zusammenhang von sprachlicher Kommunikation und zwischenmenschlicher Beziehung. Tübingen.

Sager, Sven Frederik (2001): Bedingungen und Möglichkeiten nonverbaler Kommunikation. In: Brinker, Klaus; Heinemann, Wolfgang; Sager, Sven F. (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 16.2. Berlin; New York, 1132-1141.

Sandig, Barbara (1986): Stilistik der deutschen Sprache. Berlin.

Scherer, Klaus (1980): The functions of nonverbal signs in conversation. In: Clair, Robert N. St.; Giles, Howard (Hrsg.): The social and psychological contexts of language. Hillsdale, NJ, 225-244.

Schlenker, Barry R. (1980): Impression Management. The Self-Concept, Social Identity, and Interpersonal Relations. Monterey, Calif.

Schlenker, Barry R. (Hrsg.) (1985): The self and social life. New York.

Schlenker, Barry R.; Darby, Bruce W. (1981): The use of apologies in social predicaments. In: Social Psychology Quarterly 44 (3), 271-278.

Schlenker, Barry R.; Weigold, Michael F. (1992): Interpersonal processes involving impression regulation and management. In: Annual Review of Psychology 43, 133-168.

Schönbach, Peter (1980): A category system for account phases. In: European Journal of Social Psychology 10 (2), 195-200. ← 478 | 479 →

Schubert, Christoph (Hrsg.) (2014a): Kommunikation und Humor. Multidisziplinäre Perspektiven. Berlin.

Schubert, Christoph (2014b): Was gibt’s denn da zu lachen? Witze und Humor aus sprachwissenschaftlicher Sicht. In: Schubert, Christoph (Hrsg.): Kommunikation und Humor. Multidisziplinäre Perspektiven. Berlin, 17-35.

Schütz, Astrid (1992): Selbstdarstellung von Politikern. Analyse von Wahlkampfauftritten. Dr. nach Typoskr. Weinheim.

Schütz, Astrid (2000): Das Selbstwertgefühl als soziales Konstrukt: Befunde und Wege der Erfassung. In: Greve, Werner (Hrsg.): Psychologie des Selbst. Weinheim, 189-207.

Schwitalla, Johannes (1996): Beziehungsdynamik. Kategorien für die Beschreibung der Beziehungsgestaltung sowie der Selbst- und Fremddarstellung in einem Streit- und Schlichtungsgespräch. In: Kallmeyer, Werner (Hrsg.): Gesprächsrhetorik. Rhetorische Verfahren im Gesprächsprozeß. Tübingen, 279-349.

Schwitalla, Johannes (2001): Konflikte und Verfahren ihrer Verarbeitung. In: Brinker, Klaus; Heinemann, Wolfgang; Sager, Sven F. (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 16.2. Berlin; New York, 1374-1382.

Scott, Marvin; Lyman, Stanford (1968): Accounts. In: American Sociological Review 33 (1), 46-62.

Searle, John R. (1971 [1969]): Sprechakte. Frankfurt am Main.

Selting, Margret et al. (2009): Gesprächsanalytisches Transkriptionssystem 2 (GAT 2). In: Gesprächsforschung – Online-Zeitschrift zur verbalen Interaktion 10, 353-402.

Smith, Timothy W.; Snyder, C. R.; Handelsman, Mitchell M. (1982): On the selfserving function of an academic wooden leg: Test anxiety as a self-handicapping strategy. In: Journal of Personality and Social Psychology 42 (2), 314-321.

Smithson, Michael J. (2008a): The Many Faces and Masks of Uncertainty. In: Bammer, Gabriele; Smithson, Michael J. (Hrsg.): Uncertainty and Risk: Multidisciplinary Perspectives. London, 13-26.

Smithson, Michael J. (2008b): Social Theories of Ignorance. In: Proctor, Robert N.; Schiebinger, Londa (Hrsg.): Agnotology. The Making and Unmaking of Ignorance. Stanford, Calif., 209-228.

Smithson, Michael J.; Bammer, Gabriele; Goolabri Group (2008a): Uncertainty Metaphors, Motives and Morals. In: Bammer, Gabriele; Smithson, Michael J. (Hrsg.): Uncertainty and Risk: Multidisciplinary Perspectives. London, 305-320.

Smithson, Michael J.; Bammer, Gabriele; Goolabri Group (2008b): Coping and Managing under Uncertainty. In: Bammer, Gabriele; Smithson, Michael J. ← 479 | 480 → (Hrsg.): Uncertainty and Risk: Multidisciplinary Perspectives. London, 321-333.

Snyder, C. R.; Higgins, Raymond L. (1988a): Excuse attributions: Do they work? In: Zelen, Seymour L. (Hrsg.): Self-presentation. New York, 52-132.

Snyder, C. R.; Higgins, Raymond L. (1988b): Excuses: their effective role in the negotiation of reality. In: Psychological Bulletin 104 (1), 743-753.

Sökeland, Werner (1980): Indirektheit von Sprechhandlungen. Eine linguistische Untersuchung. Tübingen.

Spiegel, Carmen (1995): Streit. Eine linguistische Untersuchung verbaler Interaktionen in alltäglichen Zusammenhängen. Tübingen.

Spiegel, Carmen; Spranz-Fogasy, Thomas (2002): Selbstdarstellung im öffentlichen und beruflichen Gespräch. In: Brünner, Gisela; Fiehler, Reinhard; Kindt, Walther (Hrsg.): Angewandte Diskursforschung. Bd. 1: Grundlagen und Beispielanalysen. Radolfzell, 215-232.

Star, Susan Leigh (1985): Scientific Work and Uncertainty. In: Social Studies of Science 15 (3), 391-427.

Stehr, Nico; Grundmann, Reiner (2010): Expertenwissen. Die Kultur und die Macht von Experten, Beratern und Ratgebern. Weilerswist.

Steinheider, Brigitte; Bayerl, Petra Saskia; Menold, Natalja; Bromme, Rainer (2009): Entwicklung und Validierung einer Skala zur Erfassung von Wissensintegrationsproblemen in interdisziplinären Projektteams (WIP). In: Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie 53 (N.F. 27) 3, 121-130.

Stichweh, Rudolf (2013): Wissenschaft, Universität, Professionen. Soziologische Analysen. Bielefeld.

Stocking, S. Holly; Holstein, Lisa W. (1993): Constructing and Reconstructing Scientific Ignorance. Ignorance Claims in Science and Journalism. In: Knowledge: Creation, Diffusion, Utilization 15 (2), 186-210.

Sukopp, Thomas (2010): Interdisziplinarität und Transdisziplinarität. Definitionen und Konzepte. In: Jungert, Michael; Romfeld, Elsa; Sukopp, Thomas; Voigt, Uwe (Hrsg.): Interdisziplinarität. Theorie, Praxis, Probleme. Darmstadt, 13-29.

Suls, Jerry (Hrsg.) (1982): Psychological Perspectives on the Self 1. Hillsdale, NJ.

Techtmeier, Bärbel (1998a): Fachtextsorten der Wissenschaftssprachen V: der Kongreßvortrag. In: Hoffmann, Lothar; Kalverkämper, Hartwig; Wiegand, Herbert Ernst (Hrsg.): Fachsprachen. Ein internationales Handbuch zur Fachsprachenforschung und Terminologiewissenschaft. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 14.1. Berlin; New York, 504-509. ← 480 | 481 →

Techtmeier, Bärbel (1998b): Fachtextsorten der Wissenschaftssprachen VI: Diskussion(en) unter Wissenschaftlern. In: Hoffmann, Lothar; Kalverkämper, Hartwig; Wiegand, Herbert Ernst (Hrsg.): Fachsprachen. Ein internationales Handbuch zur Fachsprachenforschung und Terminologiewissenschaft. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 14.1. Berlin; New York, 509-517.

Tedeschi, James T. (Hrsg.) (1981): Impression-management theory and social psychological research. New York.

Tedeschi, James T.; Lindskold, Svenn; Rosenfeld, Paul (1985): Introduction to Social Psychology. St. Paul u. a.

Tedeschi, James T.; Norman, Nancy (1985): Social power, self-presentation and the self. In: Schlenker, Barry R. (Hrsg.): The self and social life. New York, 293-322.

Tedeschi, James T.; Schlenker, Barry R.; Bonoma, Thomas V. (1973): Conflict, power, and games: The experimental study of interpersonal relations. Chicago.

Teich, Elke; Holtz; Mônica (2009): Scientific registers in contact: An exploration of the lexico-grammatical properties of interdisciplinary discourses. In: International Journal of Corpus Linguistics 14 (4), 524-548.

Tetlock, Philip E.; Manstead, A. S. R. (1985): Impression Management Versus Intrapsychic Explanations in Social Psychology: A Useful Dichotomy? In: Psychological Review 92 (1), 59-77.

Thalmann, Andrea T. (2005): Risiko Elektrosmog: wie ist Wissen in der Grauzone zu kommunizieren? Zugl.: Kassel, Univ., Diss., 2004. Weinheim.

Titze, Michael (2011): Therapeutischer Humor. Grundlagen und Anwendungen. 6. Aufl. Frankfurt am Main.

Torok, Sarah E.; McMorris, Robert F.; Lin, When-Chi (2004): Is Humor an Appreciated Teaching Tool? Perceptions of Professors’ Teaching Styles and Use of Humor. In: College Teaching 52 (1), 14-20.

Tracy, Karen (1997): Colloquium: Dilemmas of Academic Discourse. Norwood, NJ (= Advances in discourse processes 60).

Turner, Jill; Michael, Mike (1996): What do we know about “don’t knows”? Or, contexts of “ignorance“. In: Social Science Information 1996 (35), 15-37.

Umstätter, Walther; Wessel, Karl-Friedrich (Hrsg.) (1999): Interdisziplinarität – Herausforderung an die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Festschrift zum 60. Geburtstag von Heinrich Parthey. Bielefeld (= Berliner Studien zur Wissenschaftsphilosophie & Humanogenetik 15).

Ventola, Eija; Shalom, Celia; Thompson, Susan (Hrsg.) (2002): The Language of Conferencing. Frankfurt am Main. ← 481 | 482 →

Verheyen, Nina (2010): Diskussionslust. Eine Kulturgeschichte des „besseren Arguments” in Westdeutschland. Göttingen.

Vohs, Kathleen D.; Baumeister, Roy F.; Ciarocco, Natalie J. (2005): Self-Regulation and Self-Presentation: Regulatory Resource Depletion Impairs Impression Management and Effortful Self-Presentation Depletes Regulatory Resources. In: Journal of Personality and Social Psychology 88 (4), 632-657.

Vollmer, Gerhard (2010): Interdisziplinarität – unerlässlich, aber leider unmöglich? In: Jungert, Michael; Romfeld, Elsa; Sukopp, Thomas; Voigt, Uwe (Hrsg.): Interdisziplinarität. Theorie, Praxis, Probleme. Darmstadt, 47-75.

Voss, Julia; Stolleis, Michael (Hrsg.) (2012): Fachsprachen und Normalsprache. Göttingen (= Valerio 14).

Warnke, Ingo H. (2012): Diskursive Grenzen des Wissens – Sprachwissenschaftliche Bemerkungen zum Nichtwissen als Erfahrungslosigkeit und Unkenntnis. In: Janich, Nina; Nordmann, Alfred; Schebek, Liselotte (Hrsg.): Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften. Frankfurt am Main (= Wissen – Kompetenz – Text 1), 51-69.

Watts, Richard (2003): Politeness. Cambridge.

Webber, Pauline (2002): The paper is now open for discussion. In: Ventola, Eija; Shalom, Celia; Thompson, Susan (Hrsg.): The Language of Conferencing. Frankfurt am Main, 227-253.

Weber, Max (1922 [1917]) Der Sinn der „Wertfreiheit“ der soziologischen und ökonomischen Wissenschaften (1917). In: Weber, Max (1922): Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre. Tübingen, 451-502.

Weber, Tilo; Antos, Gerd (Hrsg.) (2009): Typen von Wissen. Begriffliche Unterscheidungen und Ausprägungen in der Praxis des Wissenstransfers. Frankfurt am Main u. a. (= Transferwissenschaften 7)

Wehling, Peter (2004): Weshalb weiß die Wissenschaft nicht, was sie nicht weiß? – Umrisse einer Soziologie des wissenschaftlichen Nichtwissen. In: Böschen, Stefan; Wehling, Peter (Hrsg.): Wissenschaft zwischen Folgenverantwortung und Nichtwissen. Aktuelle Perspektiven der Wissenschaftsforschung. Wiesbaden, 35-105.

Wehling, Peter (2012): Nichtwissenskulturen und Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften. In: Janich, Nina; Nordmann, Alfred; Schebek, Liselotte (Hrsg.): Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften. Frankfurt am Main (= Wissen – Kompetenz – Text 1), 73-91.

Weingart, Peter (2005a): Die Macht des Wissens. In: Weingart, Peter: Die Wissenschaft der Öffentlichkeit. Essays zum Verhältnis von Wissenschaft, Medien und Öffentlichkeit. Weilerswist, 55-72. ← 482 | 483 →

Weingart, Peter (2005b): Die Wissenschaft der Öffentlichkeit. Essays zum Verhältnis von Wissenschaft, Medien und Öffentlichkeit. Weilerswist.

Weingart, Peter; Stehr, Nico (Hrsg.) (2000): Practising interdisciplinarity. Toronto.

Weitze, Marc-Denis; Liebert, Wolf-Andreas (2006): Kontroversen als Schlüssel zur Wissenschaft – Probleme, Ideen und künftige Forschungsfelder. In: Liebert, Wolf-Andreas; Weitze, Marc-Denis (Hrsg.): Kontroversen als Schlüssel zur Wissenschaft? Wissenskulturen in sprachlicher Interaktion. Bielefeld, 7-18.

Wells, Marguerite (1997): Japanese Humour. Basingstoke u. a.

Werlen, Iwar (2001): Rituelle Muster in Gesprächen. In: Brinker, Klaus; Antos, Gerd; Heinemann, Wolfgang; Sager, Sven F. (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 16.2. Berlin; New York, 1263-1278.

Whitehead, George I.; Smith, Stephanie H. (1986): Competence and excuse-making as self-presentational strategies. In: Baumeister, Roy F. (Hrsg.): Public self and private self. New York, 161-177.

Wiedemann, Peter; Schütz, Holger (Hrsg.) (2008): The Role of Evidence in Risk Characterization. Making Sense of Conflicting Data. Weinheim.

Wiedemann, Peter; Schütz, Holger; Thalmann, Andrea (2008): Perception of Uncertainty and Communication about unclear Risks. In: Wiedemann, Peter; Schütz, Holger (Hrsg.): The Role of Evidence in Risk Characterization. Making Sense of Conflicting Data. Weinheim, 163-183.

Windeler, Arnold; Syndow, Jörg (Hrsg.) (2014): Kompetenz. Sozialtheoretische Perspektiven. Wiesbaden.

Zelen, Seymour L. (Hrsg.) (1988): Self-representation. New York.

Zillig, Werner (1982): Bewerten. Sprechakttypen der bewertenden Rede. Tübingen (= Linguistische Arbeiten 115).

Zotter, Christoph (2009): Der Experte ist tot, es lebe der Experte. Der Einfluss des Internets auf die Wissenskultur am Beispiel Wikipedia. Wien.

Internetquellen

DFG (2013): Vorschläge zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis: Empfehlungen der Kommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“; Denkschrift. Weinheim. http://www.dfg.de/download/pdf/dfg_im_profil/reden_stellungnahmen/download/empfehlung_wiss_praxis_1310.pdf, zul. abgerufen am 16.01.2015.

Dudenredaktion: http://www.duden.de/woerterbuch. © Bibliographisches Institut GmbH, 2013., zul. abgerufen am 16.01.2015. ← 483 | 484 →

DWDS: Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache; hrsg. von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; http://www.dwds.de/; zul. abgerufen am 16.01.2015.

Dzwonnek, Dorothee (2014): Gefahr oder Garant? Drittmittelforschung und Forschungsfreiheit – Anmerkungen zu einem unvermuteten Zusammenhang. http://www.dfg.de/download/pdf/foerderung/grundlagen_dfg_foerderung/drittmitteldruck/140114_dzwonnek_drittmittelforschung_forschungsfreiheit.pdf, zul. abgerufen am 16.01.2015.

International Society for Humor Studies (Hrsg.) (2012-): The European journal of humour research. EJHR. Galati; http://www.europeanjournalofhumour.org/index.php/ejhr; zul. abgerufen am 16.01.2015.

Einzelnachweise zu Kapitel 6.1

Informatik 2003: „Das Spiel mit den Identitäten. Identität zwischen Fach, Kontext, Person und Umwelt“, http://waste.informatik.hu-berlin.de/~bittner/tdi/2003/pp/pp_grabowski_030127.pdf; zul. abgerufen am 25.06.2015.

Archäologie 2005: „Fachidentität versus Interdisziplinarität. Versuch einer Standortbestimmung der Archäologien“; http://www.geschkult.fu-berlin.de/e/izaltewelt/veranstaltungen/archiv/2005/pdf_2005/izaw_tagung_fachidentitaet_vs_interdisziplinaritaet.pdf; zul. abgerufen am 25.06.2015.

Religion 2011: Panel „Religionswissenschaftliche Fachidentität zwischen disziplinärer Ausdifferenzierung, interdisziplinärer Verbundforschung und programmatischer Nicht-Disziplinarität“; http://www.zegk.uni-heidelberg.de/religionswissenschaft/dvrw2011/programm/dvrw2011_programmheft_09_2011.pdf; zul. abgerufen am 25.06.2015. ← 484 | 485 →