Show Less
Restricted access

Terminologiemanagement

Ein prozessorientierter Ansatz am Beispiel der Automobilindustrie

Series:

Annette Weilandt

Annette Weilandt entwickelt einen innovativen, prozessorientierten Ansatz für die systematische und effiziente Gestaltung terminologischer Prozesse am Beispiel eines Automobilherstellers. Nach einer umfassenden Darstellung der vorhandenen Ansätze der Terminologiewissenschaft beurteilt sie diese auf ihre Anwendbarkeit in der Unternehmenspraxis. Anhand des Fallbeispiels werden die komplexen Einflussfaktoren auf das multilinguale Terminologiemanagement in Unternehmen aufgezeigt. Dabei liefert die Autorin einzigartige Einblicke in die Fachkommunikation in Industrieunternehmen. Der prozessorientierte Ansatz ist auf andere Unternehmen übertragbar, besitzt hohes Anwendungspotenzial und bietet für Theorie und Praxis zugleich einen hohen Nutzen.
Show Summary Details
Restricted access

4 Normung

Extract



Die technische Normung und die Terminologiewissenschaft haben sich von Anfang an parallel entwickelt und wechselseitig beeinflusst.288 Bereits Wüster (1931:4, vgl. 1971 [1990]:289) sieht die Terminologienormung289 als Voraussetzung für die Sachnormung. Die Ansätze der Normung sind für das Terminologiemanagement in Unternehmen von Interesse, weil im Grunde ähnliche Ziele verfolgt werden: die Harmonisierung und eindeutige Festlegung von Begriffen und Benennungen in der Fachkommunikation. In diesem Kapitel wird deshalb das Thema Normung unter dem Schwerpunkt der terminologischen Normung ausführlich betrachtet. Dabei werden sowohl Normungsorganisationen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene (Punkt 4.2) als auch die Abläufe in der Normungsarbeit (Punkt 4.3) vorgestellt. Anschließend wird genauer auf die Arbeit in der terminologischen Grundsatznormung (Punkt 4.4) und auf die Terminologienormung (Punkt 4.5) eingegangen. Ein kurzer Blick auf die Nutzung von Normen bei der Daimler AG rundet dieses Kapitel (Punkt 4.6) ab.

4.1 Normung und Terminologie: eine gemeinsame Entwicklung

Normungsprozesse (im weitesten Sinne) fanden in der Kulturgeschichte der Menschheit in vielen gesellschaftlichen Bereichen schon sehr früh statt, denn „Normung ist so alt wie die Menschheit, weil sie eine Grundlage menschlicher Gemeinschaft ist“ (Muschalla 1992:15).290 So finden sich beispielsweise in der Bibel und im Koran bereits Normen wie etwa die Festlegung von Maßen ← 125 | 126 → und Gewichten (Muschalla 1992:11).291 Sprache ist ebenfalls schon immer von Normungsprozessen geprägt. An sich ist bereits die Entwicklung von Schrift und Sprache in den jeweiligen Kulturräumen eine fr...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.