Show Less
Restricted access

Erneuerbare Energien und Netzausbau in der räumlichen Planung

Series:

Edited By Stephan Mitschang

Dieser Sammelband beschäftigt sich mit dem Netzausbau in Deutschland. Er enthält sämtliche Vorträge der wissenschaftlichen Fachtagung «Erneuerbare Energien und Netzausbau in der räumlichen Planung – Fach- und Rechtsfragen der Stadt- und Regionalplanung», die im September 2014 an der Technischen Universität Berlin stattgefunden hat. Die fachwissenschaftlichen Beiträge und Berichte aus der Planungspraxis nehmen Stellung zum Netzausbau sowie zu den damit im Zusammenhang stehenden erneuerbaren Energien, insbesondere der Windenergie. Die Vorträge dienen der Planungspraxis als Handreichung für die Bewältigung der Anforderungen, die sich einerseits aus dem zur Gewährleistung der Energiewende notwendigen Ausbau erneuerbarer Energien und andererseits aus dem dazu erforderlichen Netzaus- und Netzumbau ergeben.
Show Summary Details
Restricted access

Möglichkeiten der Gemeinden zur Einflussnahme auf die Trassenbestimmung von 380-kV-Leitungen

Extract



Abstract

Der Schwerpunkt des Beitrags betrachtet die Beteiligungsmöglichkeiten der Gemeinden bei der Bundesfachplanung sowie bei der anschließenden Planfeststellung im Rahmen der Trassenbestimmung für Leitungen des Höchstspannungsnetzes.

The focus of the article is on the municipal participation possibilities within the federal planning as well as the following planning approval while defining the spatial localization of lines of the extra high voltage grid.

A. Notwendigkeit des Stromnetzausbaus

In einer hochtechnisierten Lebens- und Arbeitswelt wird Strom zu jeder Zeit in unterschiedlichem Umfang gebraucht. Im Vordergrund steht dabei die Versorgungssicherheit. Ohne dass diese gewährleistet ist, werden in vielen Wirtschafts- und Lebensbereichen erhebliche Schwierigkeiten entstehen. Ziel muss es daher sein, auch bei einem Umstieg auf erneuerbare Energien die Versorgungssicherheit aufrechterhalten zu können. Gegenwärtig sind in diesem Zusammenhang aber noch zwei weitere Entwicklungen von Bedeutung, die einen möglichst zeitnahen Ausbau des Stromnetzes erforderlich werden lassen. Dabei handelt es sich um die zunehmende Einspeisung von erneuerbaren Energien in das vorhandene Stromnetz sowie die sich auf europäischer Ebene vollziehende Ausbildung eines uneingeschränkten europäischen Stromhandels im Sinne eines Europäischen Binnenmarktes im Bereich der Stromversorgung.1 Zusammengenommen verlangen diese drei Gesichtspunkte einen Ausbau des nationalen Stromnetzes, um dem ← 61 | 62 → steigenden Bedarf an Übertragungskapazität künftig auf verbesserter Grundlage Rechnung tragen zu können.

Wenngleich sich die vorliegende Darstellung im Schwerpunkt auf den Netzausbau von Höchstspannungsleitungen in Deutschland bezieht, ist dennoch darauf hinzuweisen, dass das...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.