Show Less
Restricted access

Beiträge zum Islamischen Recht X

Zu Ehren von Hilmar Krüger

Series:

Edited By Hans-Georg Ebert

Der Band ist dem Initiator und Ideengeber der Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht, Professor Dr. Hilmar Krüger, gewidmet. Er enthält Aufsätze, die auf der Jahrestagung des Vereins am 17. und 18. Oktober 2014 in Leipzig gehalten wurden. Zum einen werden Themen, die sich mit der Rolle des Islamischen Rechts in den Rechtsordnungen der modernen arabischen Welt befassen, behandelt. Zum anderen beschäftigen sich die Autoren dieses Buches mit den spezifischen rechtlichen Verhältnissen, so in Ägypten und in den arabischen Golfländern. Der Band wendet sich sowohl an Juristen, die sich mit der arabischen Welt praktisch oder theoretisch befassen, als auch an Orientalisten und Islamwissenschaftler, die an rechtlichen Entwicklungen und möglichen rechtlichen Perspektiven der arabischen Länder interessiert sind. Es werden darüber hinaus Fragen der rechtlichen Beziehungen zwischen arabischen Ländern und Europa erörtert.
Show Summary Details
Restricted access

Die Beachtung des Korans im modernen Wirtschaftsrecht des arabischen Raums (gewidmet Herrn Professor Dr. Hilmar Krüger zum 75. Geburtstag)

Extract

| 31 →

RA Dr. Achim-Rüdiger Börner

Die Beachtung des Korans1 im modernen Wirtschaftsrecht des arabischen Raums2 (gewidmet Herrn Professor Dr. Hilmar Krüger zum 75. Geburtstag3)

Das Wirtschaftsrecht des arabisch-sprachigen Wirtschaftsraums ist nicht ohne seine islamische Grundlage4 zu verstehen. Das hat zwei Gründe:

Zum einen ist das sozio-kulturelle Grundverständnis der großen Mehrzahl der Bevölkerung islamisch und bestimmt damit die Gebräuche wie auch ein jedes Rechtsverständnis:

„Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen erstand.“ (3, 106)

Zum anderen fließen die Wertungen des Islam über die Bestimmungen der jeweiligen nationalen Verfassung in die Gesetze ein, sei es als die zu beachtende Scharia, sei es als die zu beachtenden Grundzüge des religiösen Rechts, sei es als „Islam in Öffnung und Mäßigung“.

Im Folgenden werden die koranischen Vorgaben systematisiert und ihre Auswirkungen auf das moderne Wirtschaftsrecht geschildert. Die Ergänzungen durch die Sunna, die zumindest teilweise in ihrer historischen Bedingtheit zu sehen ist, und die umfangreichen Überlegungen der historischen Riten und Rechtsschulen, deren Interpretationen und Ableitungen noch viel mehr als die Lebensgeschichte des Propheten dem Denken und den Notwendigkeiten ihrer Zeit Tribut zollen, müssen Gegenstand weiterer Untersuchungen sein. ← 31 | 32 →

A. Vorgaben im Koran

Üblicherweise unterscheiden die Gelehrten zwischen den Vorgaben positiven Rechts, die der Koran macht, und seinen religiös-ethischen Geboten einschließlich der Pflichtenlehre und den Vorgaben zum Ritus....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.