Show Less
Restricted access

Transnationale Kompetenzanerkennung

Anerkennung von im Ausland erworbenen Fachkompetenzen in der Berufsbildung

Series:

Laura Flacke

Laura Flacke befasst sich mit dem Problem der transparenten Darstellung von im Ausland erworbenen Fachkompetenzen, die eine zentrale Voraussetzung für die transnationale Kompetenzanerkennung ist. Die Beschreibung von Lernergebnissen erweist sich auf europäischer Ebene als durchsetzungsfähiger Ansatz, ist der Autorin zufolge alleine jedoch unzureichend. Als transparenzfördernde Ergänzung entwickelte sie eine Taxonomie Tabelle, erprobte diese im Einsatz in gemischtnationalen Ausbildungsmodulen und überprüfte sie durch Interviews mit verschiedenen Expertengruppen. Die qualitative Auswertung stellt das Potenzial des Instruments zur Analyse und Qualitätssicherung im transnationalen Kontext fest.
Show Summary Details
Restricted access

3 Aktueller Forschungsstand und Fragestellung der Untersuchung

Extract



Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der transnationalen Anerkennung von Fachkompetenzen innerhalb der beruflichen Bildung auseinander. Dabei steht nicht die formale Anerkennung im Sinne einer rechtlichen Anerkennung von Berufskompetenzen im Fokus7.

Im Gegensatz zu diesem Rechtsanspruch betrachtet diese Forschungsarbeit Möglichkeiten von Teilanerkennungen, bei der nicht die Anerkennung eines vollständigen Berufsbildes zentral ist. Für Auszubildende und berufsbildende Einrichtungen soll die Attraktivität steigen, Abschnitte einer Ausbildung im Ausland zu absolvieren. Hierfür ist zur Erhöhung des Teilnahmeanreizes notwendig, dass die im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen in der heim­ischen Bildungsinstitution anerkannt werden können.

Für diese Form der Anerkennung müssen die vermittelten Lernleistungen im Ausland verständlich dargestellt werden und die beteiligten Bildungsinstitutionen gegenseitiges Vertrauen aufbauen. Im Rahmen des in Kapitel 4 vorgestellten Europaprojekts MOVET (Modules for Vocational Education and Training for Competences in Europe) werden empirisch Umsetzungsmöglichkeiten erfasst und hinsichtlich ihrer Wirksamkeit ausgewertet.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.