Show Less
Restricted access

Schüleraustausch und interkulturelle Kompetenz: Modelle, Prinzipien und Aufgabenformate

Series:

Gabriela Fellmann

Dieses Buch wurde mit dem Ludger-Schiffler Preis für Fremdsprachendidaktik 2015 ausgezeichnet.

Das Buch behandelt mit interkultureller Kompetenzentwicklung ein Thema aus der aktuellen Curricularentwicklung und deren Kompetenz- und Outputorientierung. Die Autorin entscheidet sich im Kontext einer Schüleraustauschfahrt für ein qualitatives Untersuchungsdesign, welches Handlungsforschung ( action research) im Feld, in der Doppeldimension von Forschung und Unterricht zulässt. Die Ergebnisse werden für eine Konkretisierung des Byramschen Modells (1997) genutzt und münden in die Entwicklung von begegnungsdidaktischen Prinzipien für die Gestaltung von Schüleraustauschfahrten. Abschließend präsentiert die Autorin einen praktisch erprobten Vorschlag eines phasenorientierten Modells für Schüleraustauschfahrten mit Aufgabenformaten zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung.
Show Summary Details
Restricted access

5 Einsatz von authentischen (Schüler-)Texten im Fremdsprachenunterricht

Extract



Im Kerncurriculum Englisch für die Jahrgänge 5 bis 10 in Niedersachsen wird explizit darauf hingewiesen, dass bei der Unterrichtsgestaltung auf das Prinzip der Authentizität zu achten sei (vgl. Niedersächsisches Kultusministerium 2006: 9), wobei eine begriffliche oder konzeptuelle Klärung von Authentizität dort nicht vorgenommen wird. Das vorliegende Kapitel thematisiert deshalb Definitionen und unterschiedliche Dimensionen des Begriffs Authentizität (Kapitel 5.1) sowie den Einsatz authentischer Texte im Fremdsprachenunterricht34 (Kapitel 5.2). In Kapitel 5.3 wird der Beitrag verschiedener authentischer Texte zur Entwicklung interkultureller Kompetenz im Kontext einer Schüleraustauschfahrt konkretisiert: Hierbei werden in Kapitel 5.3.1 die drei authentischen (Schüler-)Texte vorgestellt, welche im schulischen Kontext bei der Vorbereitung der Schüleraustauschfahrt dieser Studie verwendet werden und hinsichtlich ihres Potenzials zur Entwicklung interkultureller Kompetenz analysiert. Zu nennen sind hierbei 1. die COMENIUS-Textsammlung A day in my life, 2. die Homepage der Parkside School sowie 3. der im COMENIUS-Projekt entstandene Film People, schools, regions. Die Potenzialanalyse erfolgt jeweils aspektfokussiert und bezieht die drei theoretischen Fundierungen dieser Studie – interkulturelle (kommunikative) Kompetenz, Schüleraustauschfahrten und Authentizität – mit ein. Sowohl das textimmanente als auch das im unterrichtlichen Einsatz empirisch erkundete Potenzial werden einbezogen und bereits an dieser Stelle im Vorgriff auf die Ergebnisse der durchgeführten Studie (vgl. Kapitel 10) vorgezogen, um Doppelungen in der Darstellung zu vermeiden. Während und nach der Schüleraustauschfahrt neu entstehende Texte wie z.B. Gruppendiskussionen oder der Film ← 121 | 122 → Have you ever been abroad? werden in Kapitel 5.3.2 kurz vorgestellt und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.