Show Less
Restricted access

Schüleraustausch und interkulturelle Kompetenz: Modelle, Prinzipien und Aufgabenformate

Series:

Gabriela Fellmann

Dieses Buch wurde mit dem Ludger-Schiffler Preis für Fremdsprachendidaktik 2015 ausgezeichnet.

Das Buch behandelt mit interkultureller Kompetenzentwicklung ein Thema aus der aktuellen Curricularentwicklung und deren Kompetenz- und Outputorientierung. Die Autorin entscheidet sich im Kontext einer Schüleraustauschfahrt für ein qualitatives Untersuchungsdesign, welches Handlungsforschung ( action research) im Feld, in der Doppeldimension von Forschung und Unterricht zulässt. Die Ergebnisse werden für eine Konkretisierung des Byramschen Modells (1997) genutzt und münden in die Entwicklung von begegnungsdidaktischen Prinzipien für die Gestaltung von Schüleraustauschfahrten. Abschließend präsentiert die Autorin einen praktisch erprobten Vorschlag eines phasenorientierten Modells für Schüleraustauschfahrten mit Aufgabenformaten zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung.
Show Summary Details
Restricted access

8 Forschungsansatz und Untersuchungsdesign dieser Studie

Extract



In diesem Kapitel werden der Forschungsansatz sowie das Untersuchungsdesign dieser Studie dargestellt und erörtert. Ausgehend von den Fragestellungen findet die Forschung unter realen schulischen Bedingungen statt. Da die Verfasserin dieser Studie ihre eigene unterrichtliche Praxis im Kontext einer Schüleraustauschfahrt als forschende Lehrkraft untersucht, ist das Forschungsprojekt im forschungsmethodologischen Kontext von Aktionsforschung (action research) anzusiedeln. Damit verbunden ist die Herausforderung, Forschung in schulischen Zusammenhängen zu betreiben und die Studie in die unterrichtliche Gesamtplanung am schulischen und außerschulischen Lernort und die drei Phasen der Austauschfahrt (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung) einzubetten (vgl. Kapitel 8.1). Relevant in diesem Kontext ist hierbei die in Kapitel 8.2 dargelegte Problematisierung der Rolle der „forschenden Lehrkraft“. Es wird verdeutlicht, welche Vorzüge und Nachteile eine Personalunion der verschiedenen Rollen mit sich bringt. Anschließend werden in Kapitel 8.3 die verschiedenen Aspekte des Forschungsdesigns veranschaulicht. Die getroffenen Entscheidungen für die Art und Weise der Datenerhebung (qualitative Studie mit einem multimethodischen Vorgehen sowie der Anwendung des Forschungsprinzips Triangulation) werden für den Kontext dieser Studie begründet. Eine intersubjektive Nachvollziehbarkeit wird angestrebt. In Kapitel 8.4 wird die Ordnung des Forschungsprozesses als qualitativer Ansatz mit einer zirkulären Forschungsstrategie dargestellt. Zum Abschluss erfolgt in Kapitel 8.5 die Begründung für die Wahl und Entwicklung der Erhebungsinstrumente unter besonderer Beachtung ihrer Nutzbarkeit in einem konkreten Unterrichtszusammenhang.

8.1 Aktionsforschung (action research) als forschungsmethodologischer Ansatz: Einbettung der Studie in einen globalen Unterrichtszusammenhang

Die vorliegende Studie ist aufgrund der geforderten Nähe zum...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.