Show Less
Restricted access

Der Zweite Weltkrieg im polnischen und deutschen kulturellen Gedächtnis

Siebzig Jahre danach (1945–2015)

Series:

Jerzy Kałążny, Amelia Korzeniewska and Bartosz Korzeniewski

Die Autoren untersuchen den Wandel des Bildes des Zweiten Weltkrieges, der sich in der Erinnerungskultur in den letzten 25 Jahren in Polen und in Deutschland vollzogen hat. Ihre Perspektive öffnet den Blick auf das Zusammenspiel der Veränderungen, die sich aus dem Übergang vom kommunikativen zum kulturellen Gedächtnis ergeben, mit denen, die durch neue politische Situationen bzw. neue erinnerungskulturelle Tendenzen bedingt sind. Dieser facettenreiche und durchaus kontroverse Prozess wird an Beispielen aus der Literatur, der Filmkunst und dem Museumswesen veranschaulicht.
Show Summary Details
Restricted access

Thomas Thiemeyer - Vielstimmig und nah am Menschen. Wie deutsche Museen heute an den Zweiten Weltkrieg erinnern

Extract

| 83 →

Thomas Thiemeyer

Vielstimmig und nah am Menschen

Wie deutsche Museen heute an den Zweiten Weltkrieg erinnern

Das Gedenken an das Kriegsende von 1945 ist in der deutschen Erinnerungskultur vergleichsweise wenig kanonisiert: Zu stark verweben sich hier die Erinnerungen an deutsches Leid und deutsche Schuld, zu stark mischen sich lange Zeit unterdrückte und politische gewollte Narrative, als dass sich über dieses Kriegsende bereits ein gesellschaftlicher Konsens hätte ausbilden können. Im Gegenteil: Angefangen mit Richard von Weizsäckers Rede von 1985, in der er das Kriegsende von 1945 nicht als deutsche Niederlage, sondern als „Befreiung“ des Landes von der NS-Diktatur bezeichnet hatte, über die Debatten um Gewaltverbrechen in der sowjetischen Besatzungszone1 bis zu den Fragen der Vertreibung2 und Reintegration der Heimatvertriebenen nach 19453 – die Chiffre 1945 scheint in der Bundesrepublik unter allen erinnerungswürdigen Ereignissen des Zweiten Weltkrieges dasjenige zu sein, dessen Form noch flexibel ist und insbesondere in den letzten Jahren neu konturiert wurde.4

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.