Show Less
Restricted access

Motivieren und Motivation im Deutschen als Fremdsprache

Series:

Edited By Lutz Götze, Pakini Akkramas, Gabriele Pommerin-Götze and Salifou Traoré

Das Buch vereint die Beiträge der 2013 von der Deutschabteilung der Ramkhamhaeng-Universität Bangkok organisierten Konferenz zum Thema Motivieren und Motivation im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Die Motivation im Fremdsprachenunterricht ist ein komplexes, multifaktorielles Phänomen, dessen Gelingen vor allem einen Lernenden und seine Bereitschaft zum Lernen voraussetzt. Demgegenüber können sich die Lehrenden lediglich um die Gestaltung einer lernbegünstigenden Umgebung bemühen. Dieser und ähnlichen Fragestellungen widmen sich die Autoren in diesem Band. Im Fokus der Betrachtung steht der fremdsprachliche Deutschunterricht in Südostasien.
Show Summary Details
Restricted access

Methoden zur Förderung der Lernmotivation in der Deutschabteilung der USSH Ho Chi Minh-Stadt: Phan Thi Bich Son

Extract

Zur Förderung der Lernmotivation wird die Methode „Lernen durch Lehren“ (LdL) verwendet, in der die Studierenden einen Teil des Unterrichts übernehmen sollen. Diese Methode basiert darauf, dass die Studierenden im dritten und vierten Jahr schon viele Erfahrungen mit dem Deutschunterricht im ersten und zweiten Studienjahr gemacht haben. Deswegen kennen sie auch schon viele Spiele und Übungsformen. Außerdem können die meisten sehr gut mit Medien umgehen und sind fähig, viele interessante Übungen und Lieder im Internet zu finden. Mit der Betreuung der Lehrkraft sind sie sicher in der Lage, einen Teil des Unterrichts gut gestalten zu können. Zum Einsatz dieser Methode müssen folgende Phasen berücksichtigt werden: Organisatorisches, Vorbereitungsphase und Durchführungsphase.

In jeder Unterrichtsstunde werden immer verschiedene Übungsformen, Spiele, Lieder und zusätzliche Materialien eingesetzt. Deshalb wird der Unterricht immer abwechslungsreich, interessant und motivierend. Die Studierenden, die den Unterricht gestalten, werden auch motiviert, weil sie die Chance haben, ihre Vorkenntnisse, ihre Erfahrungen, ihre Kreativität, ihre Selbstständigkeit und ihre Stärke zu zeigen. Wenn sie die Rolle der Lehrperson übernehmen, entwickeln sie eine größere Eigenverantwortung für ihr Studium und sind dadurch sehr motiviert. Die Vermittlung der Selbstmotivations-Strategien kann die Studierenden nicht nur einmal, sondern lebenslang zum Lernen motivieren.

“Lernen durch Lehren” ist eine handlungsorientierte Unterrichtsmethode, in der sich die Lernenden gegenseitig unterrichten.

Diese Methode soll im Unterricht der Mittelstufe eingesetzt werden, weil die Studierenden auf diesem Niveau schon viele Erfahrungen mit dem Deutschunterricht gemacht haben....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.