Show Less
Restricted access

Triangulation in der Fremdsprachenforschung

Series:

Daniela Elsner and Britta Viebrock

Fremdsprachenlernen und Fremdsprachenunterricht sind facettenreiche Forschungsgegenstände, deren Untersuchung ein komplexes Design verlangt. Um ein multidimensionales Bild der ablaufenden Prozesse zu erhalten, werden in der fremdsprachlichen Unterrichtsforschung immer häufiger rekonstruktive und interpretative Verfahren mit standardisierten quantitativen Methoden verbunden. Methoden-, Theorie-, Daten- oder Beobachtertriangulation werden zur Überprüfung von Forschungsergebnissen sowie zur Erweiterung von Erkenntnismöglichkeiten eingesetzt. Die Beiträge in diesem Band zeigen die unterschiedlichen Dimensionen des Triangulationskonzepts, seine theoretischen Grundlagen sowie praktische Anwendungen. Sie sind im Anschluss an die zweite forschungsmethodische Sommerschule der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) entstanden.
Show Summary Details
Restricted access

Einleitung: Triangulation in der Fremdsprachenforschung

Extract

Daniela Elsner / Britta Viebrock

Der Weg zu neuen Modellen und Konzepten im Fremdsprachenunterricht erschließt sich im Optimalfall über eine Verzahnung theoretischer Analysen, systematischer Beobachtungen und empirischer Untersuchungen im Praxisfeld. Dabei stellt sich für alle drei Herangehensweisen die Frage nach geeigneten Methoden, die den jeweiligen Gegenstand in angemessener Art und Weise beleuchten können. Gerade in Deutschland zeichnete sich im Kontext empirischer Herangehensweisen lange Zeit die Tendenz ab, qualitative und quantitative Erhebungsmethoden strikt voneinander zu trennen. In jüngster Zeit lassen sich jedoch immer häufiger Arbeiten finden, welche die Grenzen zwischen den unterschiedlichen Forschungsparadigmen überwinden und im Sinne einer Methoden-, Theorie-, Daten- oder Beobachtertriangulation die Vorteile unterschiedlicher Herangehensweisen durch integrative Verfahren vereinen. Dieser einleitende Beitrag gibt einen kurzen Überblick über traditionelle und jüngere Sichtweisen diesbezüglich sowie eine Vorschau auf die in diesem Band vereinten Beiträge, die sich mit dem Thema Triangulation in der Fremdsprachenforschung theoretisch auseinandersetzen oder diese praktisch anwenden.

Methodology is one of the most basic questions for any discipline dealing with human interaction. Language learning and the acquisition of the rules for appropriate speech behavior are no exception. The questions of what constitutes data and how we treat data are fundamental to the entire enterprise of explaining and describing the acquisition of a second language. (Wolfson 1986: 689)

Die Festlegung des methodischen Vorgehens wird auch in der fremdsprachendidaktischen Forschung primär von der Ontologie der jeweiligen Fragestellung bestimmt. So verweist Grotjahn (2003: 493) darauf, dass Forschungsmethoden...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.