Show Less
Restricted access

Die Landesheil- und Pflegeanstalt Tiegenhof

Die nationalsozialistische "Euthanasie</I> in Polen während des Zweiten Weltkrieges

Series:

Enno Schwanke

Die Studie beleuchtet in ihrer Analyse die Geschehnisse an der einstigen polnischen Anstalt Dziekanka, die ab 1939 mit der Einnahme durch die deutsche Wehrmacht in Tiegenhof umbenannt und zunehmend zu einer Tötungsanstalt umfunktioniert wurde. Auf Grundlage von Zeugenaussagen und Strafermittlungsakten aus dem Bundesarchiv Ludwigsburg werden die Geschehnisse in Tiegenhof von 1939 bis 1945 rekonstruiert und gleichzeitig ein Schlaglicht auf die Anfänge der nationalsozialistischen Euthanasie geworfen. Die Studie weist nach, dass der frühe Patientenmord im Reichsgau Wartheland wesentlich durch das gaueigene SS-Sonderkommando Lange, eine eigene Euthanasie-Zentrale und den überzeugten Nationalsozialisten und Reichsstatthalter Arthur Greiser bedingt war.
Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungen und Erläuterungen

Extract



„Aktion T4“

Die „Aktion T4“ bezeichnet die systematische Ermordung von mehr als 70.000 Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen von Januar 1940 bis August 1941. Namensgebend ist die in der Berliner Tiergartenstraße 4 untergebrachte Zentrale, die den Krankenmord über verschiedene Scheinorganisationen leitete. Insgesamt verfügte die T4-Zentrale über sechs Vergasungsanstalten, in denen die Patienten durch Kohlenmonoxid getötet wurden. Charakteristisch war vor allem das bürokratisierte Gutachterverfahren, das den Patientenmord zwischen Anstaltsärzten und externen Gutachtern aufteilte.

„Aktion 14f13“

Die „Aktion 14f13“, auch unter der NS-Bezeichnung Sonderbehandlung 14f13 bekannt, war ein ab April 1941 neben der „Aktion T4“ und der „Kindereuthanasie“ organisiertes Mordprogramm an arbeitsunfähigen und unliebsamen KZ-Häftlingen. Dabei sollten möglichst unauffällig kranke und nicht mehr arbeitsfähige KZ-Insassen durch die T4-Tötungsanstalten vernichtet werden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.