Show Less
Restricted access

Zur Notwendigkeit eines Vater-Kind-Erwachsenenstrafvollzuges

Eine kritische Betrachtung der §§ 80 Abs. 1, 142 StVollzG und der bestehenden Vollzugspraxis in Deutschland

Series:

Jana Kudlacek

In Deutschland können straffällige Mütter ihre nicht-schulpflichtigen Kinder im Falle einer Inhaftierung unter bestimmten Umständen während ihres Gefängnisaufenthaltes bei sich behalten. Es hat sich gezeigt, dass diese Kinder seltener von Entwicklungsbeeinträchtigungen betroffen sind und bei der Verinnerlichung von sozialen Normen und Werten weniger Probleme haben, als Kinder, die durch Inhaftierung von ihren Müttern getrennt wurden. Darüber hinaus stellte sich heraus, dass Mütter, die ihre Kinder während der Haft bei sich hatten, seltener rückfällig wurden, als Mütter, die durch eine Inhaftierung von ihren Kindern getrennt wurden. Aufgrund dieser positiven kriminologischen Aspekte des Mutter-Kind-Vollzuges ist dieser ein fester Bestandteil des deutschen Strafvollzuges. Dennoch gibt es kein dementsprechendes Vollzugsmodell für Väter und ihre Kinder. Mit der Frage, ob dieser Zustand kriminologisch sinnvoll ist und juristischen Anforderungen gerecht wird, beschäftigt sich die Untersuchung.
Show Summary Details
Restricted access

7. Kapitel: Der Vater-Kind-Vollzug im Lichte der Strafzwecktheorien

Extract

Nachdem das Thema Vater-Kind-Vollzug bereits aus verfassungsrechtlicher Sicht und vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Entwicklung der letzten Jahre beleuchtet wurde, steht die Vereinbarkeit eines Vater-Kind-Vollzuges mit den Strafzwecktheorien im Mittelpunkt des folgenden Kapitels.341 Die Strafzwecktheorien haben das primäre Ziel künftig Straftaten zu verhindern.342 Sie lassen sich in zwei Gruppierungen unterteilen, die Generalprävention (Einwirkung auf die Allgemeinheit) und die Individual-bzw. Spezialprävention (Einwirkung auf den Täter).343

Die Strafzwecktheorie der positiven Generalprävention sieht den Zweck der Strafe darin in Bezug auf die Allgemeinheit präventiv zu wirken. Die Allgemeinheit soll durch die Bestrafung des Straftäters in ihrer eigenen Normtreue gestärkt werden und ihre Rachegelüste verarbeiten.344 Es ist fraglich, inwiefern eine Strafe, die mit einem Vater-Kind-Vollzug kombiniert ist, diesem Strafzweck Rechnung tragen kann. Es ist zu beachten, dass die Allgemeinheit deutsche Gefängnisse – auch ohne die Besonderheiten eines Eltern-Kind-Vollzuges – oftmals schon als „Mittelklasse-Hotel“ wahrnimmt.345 In den Augen Vieler haben es Häftlinge in deutschen Gefängnissen (zu) gut; sie haben Sportmöglichkeiten, Fernseher und mittlerweile sogar die Möglichkeit ihre Partner in Lang ← 83 | 84 → zeitbesuchsräumen346 zu sehen. Haftanstalten für Eltern und ihre Kinder sind dabei noch um einiges komfortabler als normale Gefängnisse. Denn beim Eltern-Kind-Vollzug liegt das Hauptaugenmerk auf dem Wohl des Kindes. Aus diesem Grund sind diese Unterbringungen heller und bunter gestaltet. Außerdem gibt es mehr Platz und weniger Schlösser, um den Kindern das Gefühl des Eingeschlossen seins nicht konstant zu vermitteln. Es ist...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.