Show Less
Restricted access

Pragmantax II

Zum aktuellen Stand der Linguistik und ihrer Teildisziplinen- Akten des 43. Linguistischen Kolloquiums in Magdeburg 2008- The Present State of Linguistics and its Sub-Disciplines- Proceedings of the 43 rd Linguistics Colloquium, Magdeburg

Series:

Katrin Schöpe, Renate Belentschikow, Angelika Bergien and Armin Burkhardt

Dieser Band vereinigt 63 Beiträge in deutscher, englischer und französischer Sprache. Er repräsentiert ein breites Spektrum an Themen und Erkenntnissen aus verschiedenen Bereichen der Linguistik und versucht damit eine kritische Bestandsaufnahme des Faches. Die Beiträge widmen sich Fragestellungen aus den Gebieten der Grammatik, Semantik, Text- und Diskurspragmatik sowie der Angewandten Linguistik. Aufsätze zur kontrastiven Linguistik und zur Fremdsprachendidaktik runden den Band ab.
This volume contains the revised versions of 63 papers, written in German, English and French. It considers a broad spectrum of topics and findings from various areas of linguistics and thereby offers a critical review of the field. The authors address questions ranging from grammar, semantics, text and discourse pragmatics to issues from the field of applied linguistics. The volume is concluded by studies on contrastive linguistics and foreign language pedagogy.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort der Herausgeber

Extract



Das 43. Linguistische Kolloquium fand vom 10. bis zum 13. September 2008 in Magdeburg statt und wurde getragen von den Instituten für Germanistik und für Fremdsprachliche Philologien sowie dem Sprachenzentrum der Otto-von-Guericke-Universität. Das Rahmenthema lautete:

„Pragmantax II. Zum aktuellen Stand der Linguistik und ihrer Teildisziplinen“.

Dieser Titel, der Manchem schon mit Blick auf die Tagung auf den ersten Blick ein wenig kryptisch erschienen sein mag, wurde für den nunmehr vorliegenden Tagungsband beibehalten. Der Grund für die Wahl dieses Titels war, dass wir das Tagungsthema - wie es der Tradition des Linguistischen Kolloquiums entspricht - sehr weit fassen wollten, damit möglichst viele Vor- bzw. Beitragende ihre vielfältigen Forschungsinteressen und -Schwerpunkte einbringen konnten. Der Untertitel sollte hervorheben, dass Beiträge, die eine kritische Bestandsaufnahme - des Faches und/oder seiner Teildisziplinen - versuchen, besonders erwünscht waren. Mit „Pragmantax II“ schließen wir aber zugleich an den Titel der Akten des 20. Linguistischen Kolloquiums an, das unter der Leitung von Karl-Hermann Körner und Armin Burkhardt im September 1985 in Wolfenbüttel stattfand. Die schon damals den Haupttitel bildende Kontamination aus Pragmatik, Semantik und Syntax entstammt dem Aufsatz „Where to do things with words“ des amerikanischen Sprachphilosophen und Linguisten John Robert Ross1, der diesen Terminus, im Anschluss an Fillmore, zur Bezeichnung der „mixed components“ in der Generativen Transformationsgrammatik verwendet. Der Begriff schien uns besonders geeignet, die gewünschte thematische Breite unserer Tagung hervorzuheben.

Vielleicht gab auch die Gestaltung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.