Show Less
Restricted access

Pragmantax II

Zum aktuellen Stand der Linguistik und ihrer Teildisziplinen- Akten des 43. Linguistischen Kolloquiums in Magdeburg 2008- The Present State of Linguistics and its Sub-Disciplines- Proceedings of the 43 rd Linguistics Colloquium, Magdeburg

Series:

Edited By Katrin Schöpe, Renate Belentschikow, Angelika Bergien and Armin Burkhardt

Dieser Band vereinigt 63 Beiträge in deutscher, englischer und französischer Sprache. Er repräsentiert ein breites Spektrum an Themen und Erkenntnissen aus verschiedenen Bereichen der Linguistik und versucht damit eine kritische Bestandsaufnahme des Faches. Die Beiträge widmen sich Fragestellungen aus den Gebieten der Grammatik, Semantik, Text- und Diskurspragmatik sowie der Angewandten Linguistik. Aufsätze zur kontrastiven Linguistik und zur Fremdsprachendidaktik runden den Band ab.
This volume contains the revised versions of 63 papers, written in German, English and French. It considers a broad spectrum of topics and findings from various areas of linguistics and thereby offers a critical review of the field. The authors address questions ranging from grammar, semantics, text and discourse pragmatics to issues from the field of applied linguistics. The volume is concluded by studies on contrastive linguistics and foreign language pedagogy.
Show Summary Details
Restricted access

Die Rolle der Strategien beim Wortschatziemen

Extract

← 496 | 497 → Die Rolle der Strategien beim Wortschatzlernen

Agnieszka Mac, Rzeszów

1 Einführung

Der Wortschatz bildet eine wesentliche Grundlage aller Handlungen im Fremdsprachenunterricht. Deshalb muss die Wortschatzarbeit von allen Fremdsprachenlernenden bewältigt werden, auch wenn das überwiegend eine mühsame Tätigkeit ist, insbesondere, wenn man den mental-kognitiven Prozessen nicht genügend Aufmerksamkeit schenkt. In Schulen kann immer wieder beobachtet werden, dass sich die Lernenden den Wortschatz „auf eigene Faust“, d.h. ohne Kenntnis des richtigen Weges (ohne Anwendung einer effektiven Methode), einzuprägen versuchen. Das zeitigt in den meisten Fällen nicht die angestrebten Lernerfolge und wirkt sich deprimierend auf die Lernenden aus. Als Folge wird die Wortschatzaneignung bald als das größte Problem beim Fremdsprachenlernen betrachtet. Und wie sieht der richtige Weg aus? Dieser liegt keineswegs zu weit abseits, man muss ihn nur kennen. Mit Hilfe spezifischer, gegenstandsbezogener Lernstrategien können viele Probleme strukturiert bewältigt werden. Die entsprechenden Lernstrategien, um die es im Folgenden gehen soll, sind hervorragend dazu geeignet, alle Phasen der Wortschatzarbeit zu unterstützen und zu optimieren. Ihre richtige Vermittlung an die Lernenden und Anwender durch den Lehrer und durch das Lehrwerk kann dem Lernenden eine Menge von Misserfolgen im schulischen Lernprozess ersparen.1

Der folgende Beitrag setzt sich mit den Lernstrategien beim Wortschatzerwerb im fremdsprachlichen Unterricht auseinander. Dabei richte ich das Hauptaugenmerk auf den Lernenden. Im ersten Teil des Beitrags wird allgemein auf den Begriff Lernstrategie als Instrument zur aktiven und eigenverantwortlichen Steuerung des Lernprozesses...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.