Show Less
Restricted access

Sprache der Generationen

2., aktualisierte Auflage

Series:

Edited By Eva Neuland

Mit dem Sammelband Sprache der Generationen wird dem interdisziplinären Gegenstandsfeld Generation eine bedeutsame linguistische Perspektive hinzugefügt: Welche spezifischen Sprachgebrauchsweisen herrschen in bestimmten Generationen vor? Haben sie die Entwicklung der Gemeinsprache beeinflusst? Wie verändert sich der Sprachgebrauch mit der generationellen Zugehörigkeit, v.a. in Jugend und Alter? Gibt es Verständigungsschwierigkeiten zwischen den Generationen? Welche Generationsbilder werden sprachlich konstruiert? Auf solche und andere Fragen bieten die Beiträge dieses Bandes erste theoretisch fundierte und empirisch gestützte Antworten und eröffnen Perspektiven in einem noch weitgehend unbearbeiteten Forschungsfeld der Sprachwissenschaft und speziell der Soziolinguistik.
Show Summary Details
Restricted access

Absolute, relationale und historische Generationenbegriffe in der Sprachwissenschaft: Perspektiven ihrer Verwendung: Annette Gerstenberg

Extract

‚Generation‘ ist ein polysemer Begriff. Im folgenden Beitrag sollen Facetten und Perspektiven seiner Verwendung im Kontext sprachwissenschaftlicher Untersuchungen aufgezeigt werden. Zur Einordnung vorhandener Studien, in denen der Generationsbegriff eine Rolle spielt, sollen drei Grundbedeutungen von Generation unterschieden werden. Diese Systematik bezieht sich auf den Bereich der fachsprachlichen Verwendung. Dabei wird punktuell auch auf gemeinsprachliche Verwendungsweisen des Generationsbegriffs eingegangen; eine systematische Analyse dieses Bereichs kann hier nicht unternommen werden.

Die drei fachsprachlichen Verwendungstypen werden zunächst kurz skizziert, bevor die Fragestellung dieses Artikels genauer erläutert und die sprachwissenschaftliche Generationsbegrifflichkeit in weiteren Schritten auf der Basis von Fallbeispielen kritisch diskutiert wird. Abschließend werden Arbeitsgebiete konturiert, in denen sprachwissenschaftliche Zugänge zum Generationsbegriff erweitert werden können.

Erstens ist in synchron orientierten Studien aus dem Bereich der Soziolinguistik eine Verwendung zu beobachten, die hier als absoluter Generationsbegriff vorgestellt werden soll. In diesem Fall ist Generation ein Synonym für ‚Altersgruppe‘. Auch wenn die jeweils festgelegten Altersgrenzen nicht immer genau diskutiert werden, kann doch bei Verweisen auf ‚alte‘ bzw. ‚junge‘ Generationen von einem breiten Konsens darüber, welche Altersgruppen darunter zu zählen seien, ausgegangen werden.

Von dieser absoluten Verwendung ist zweitens die Verwendung eines relationalen Begriffs zu unterscheiden.1 Dieser legt den Schwerpunkt auf spezielle ← 49 | 50 → Konfigurationen2 und findet in Bezug auf Familiengenerationen, etwa im Migrationskontext oder in intergenerationellen Settings, Anwendung. Bei dieser Bedeutung ist weniger das Alter der jeweils zugehörigen Sprachteilhaber relevant als vielmehr die Beziehung, d.h. das Moment der Weitergabe und Kommunikation,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.