Show Less
Restricted access

Preußen als Kreuzzugsregion

Untersuchungen zu Peter von Dusburgs "Chronica terre Prussie</I> in Zeit und Umfeld

Hans Hettler

Die konfliktreiche Landnahme des Deutschen Ordens in der Terra Prussie, dem Lande Preußen, und der folgende Aufbau des Ordensstaates Preußen als eine damals viel bewunderte Institution erfolgten ganz im Geiste der Kreuzzüge. Durchdrungen von der Mission seines Ordens hat der Chronist Peter von Dusburg den Weg dahin im Auf und Ab nachgezeichnet. Dabei gelingen ihm teils bildliche Schilderungen, in denen aber auch die ganze Härte jener ideologisch gesteuerten Konflikte zum Ausdruck kommt. Nicht zuletzt deswegen stieß das Werk in der Neuzeit auf harsche Kritik, die einer angemessenen Einordnung als kulturhistorisches Dokument im Zeithorizont entgegenwirkte. Tatsächlich eröffnet Dusburgs Chronik Einblicke in seltener Fülle in die geistig-religiöse sowie die politische Welt am Übergang vom 13. zum 14. Jahrhundert.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Als Frucht seiner hartnäckigen, jahrzehntelangen und leidenschaftlich betriebenen Studien zu Peter von Dusbergs Chronik als Teil seiner umfassenden Beschäftigung mit der Geschichte des europäischen Mittelalters liefert Dr. rer. nat. Hans Hettler eine dichte und detaillierte Analyse dieses Werkes und kommt auf diese Weise sowohl der Geisteshaltung des Autors als auch der Mentalität des Deutschen Ordens überhaupt in den Anfängen des 14. Jahrhunderts erstaunlich nahe. Eine solche Leistung ist heutzutage selten, zumal sie – oder gerade weil sie – von einem Herrn fortgeschrittenen Alters vorgelegt wird, der seine wissenschaftlichen und beruflichen Meriten auf einem ganz anderen Feld errang. Aber vielleicht ist gerade der Blick des Naturwissenschaftlers, der sich ohne die Scheuklappen der Fachmediävistik dem Gegenstand näherte, ausschlaggebend für den mit diesem Buch ohne Zweifel erreichten wissenschaftlichen Fortschritt.

Die Überlegungen und Erkenntnisse des Autors Hettler sind von ihrer methodischen Anlage her geradezu bahnbrechend. Fast Satz für Satz werden Hintergrund und Motive des Chronisten und seines Ordens nicht nur beschrieben, sondern auch geschickt begleitend analysiert. Durch seinen kritischen Blick auf die Chronik Peter von Dusburgs bietet der Autor mit diesem Buch zugleich nichts weniger als eine neue Darstellung der Ordensgeschichte bis 1326, ergänzt und fortgesetzt durch einen Ausblick auf die weitere Geschichte des Ordens. Wie schon der Titel der Chronik verrät, sollte sie keine Geschichte des Ordens, sondern eine Geschichte des Landes Preußen sein, hatte sich doch der Orden inzwischen völlig mit Preußen identifiziert. Allerdings lässt...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.