Show Less
Restricted access

Interpretation selbständiger Sätze im Diskurs

Syntax und Intonation in Interaktion

Sebastian Kaiser

Die Bedeutung von Sätzen wird in der Satzmodusforschung im Wesentlichen über syntaktische Operationen abgeleitet. Neben der Wortstellung leistet jedoch auch die Intonation einen wichtigen Beitrag zur Interpretation. Ziel der Arbeit ist zum einen die Beschreibung syntaktischer und intonatorischer Eigenschaften selbständiger Sätze und zum anderen die theoretische Rekonstruktion von Satzinterpretationen auf der Grundlage syntaktischer und intonatorischer Aspekte. Dabei bestimmt die Stellung des finiten Verbs zunächst abstrakt die Gültigkeit des Satzinhaltes in Bezug auf die Diskurswelt. Auf dieser Information operiert die Intonation und signalisiert, ob der Satzinhalt zum Common Ground hinzugefügt werden soll und in welchem Verhältnis der Sprecher zum Satzinhalt steht.
Show Summary Details
Restricted access

1. Intonation

Extract



1.1 Einleitung

Die melodische Gestalt sprachlicher Äußerungen ist ein wesentlicher Bestandteil alltäglicher Kommunikation. In den Sprachen der Welt übernimmt die Intonation unterschiedliche Aufgaben: In den Tonsprachen, z.B. im Mandarin, wird die Bedeutung eines Wortes mit unterschiedlichen Tonverläufen verändert. Im Deutschen werden einzelne Konstituenten des Satzes durch sogenannte pitch accents hervorgehoben. Bemerkenswert ist die finale Tonbewegung am Satzende, die Einfluss auf die Interpretation des Satzes nimmt. Im vorliegenden Kapitel wird der Stand der Forschung zur Intonation kurz präsentiert. Dabei werden zunächst Beschreibungsmodelle thematisiert. Es stehen sich zwei Schulen gegenüber: Die Vertreter der Britischen Schule, die Intonationsmuster als holistische Konturen analysieren und die Amerikanischen Strukturalisten, die Intonation mit Hilfe von Ebenen-Modellen untersuchen. Anschließend werden intonatorische Phrasierungen und Funktionen von Tönen im sprachlichen System diskutiert.

1.2 Intonationsmodelle

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.