Show Less
Restricted access

Die Eingemeindungen in die Stadt Kiel (1869–1970)

Gründe, Probleme und Kontroversen

Series:

Julian Freche

Die Untersuchung der Eingemeindungen Kiels hat zwei wichtige Ziele. Zum einen wird eine Gesamtübersicht aller Eingemeindungen in die Stadt erstellt. Zum anderen wird die Stadt mit anderen Teilen Deutschlands verglichen, um aufzuzeigen, ob die Entwicklung Kiels typisch war. Zuerst wird in einer Übersicht die Eingemeindungspolitik in Deutschland im Verlauf von zwei Jahrhunderten kurz dargestellt. Anschließend erfolgt erstmalig die Darstellung aller Eingemeindungen in chronologischer Reihenfolge. Die wichtigsten Quellen sind dem Stadtarchiv Kiel entnommen, anhand derer die Entscheidungsprozesse der Verwaltung und der politischen Entscheidungsträger umfassend untersucht werden. Die Arbeit stellt die These auf, dass Kiel den typischen Verlauf von Eingemeindungen in Deutschland aufweist.
Show Summary Details
Restricted access

4 Die Jahre vor dem Ersten Weltkrieg

Extract



4.1 Projensdorf

Bereits kurz nach der Errichtung des Nord-Ostsee-Kanals77 kaufte die Stadt Kiel 1896 die Grundstücke des Gutes Projensdorf, die südlich des Kanals lagen.78 Da das Gebiet sehr dünn besiedelt war, hatte die Eingemeindung über einen längeren Zeitraum keine Priorität. Insgesamt handelte es sich um ein Areal von 225 ha, das im Zuge der Kanalbegradigung 1907 aber etwas kleiner wurde. Auch der Ausbau des Nordhafens verringerte die Fläche von Projensdorf. Nach kurzen Verhandlungen wurde die Eingemeindung 1909 vollzogen. Diese Verhandlungen fanden im Rahmen der Eingemeindungsverhandlungen von 1910 statt. Administrativ wurde das Gebiet dem Stadtteil Wik eingegliedert.79 Erst in den 1920er Jahren wurden einige neue Wohnbauten errichtet und das Gebiet damit aufgewertet.80

4.2 Die Eingemeindungen von 1910

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.