Show Less
Restricted access

Ungeduld der Erkenntnis

Eine klischeewidrige Festschrift für Hubert Orłowski

Edited By Wlodzimierz Bialik, Czeslaw Karolak and Maria Wojtczak

Der Sammelband stellt eine Festschrift zum 77. Geburtstag von Professor Hubert Orłowski, dem namhaften polnischen Germanisten dar und setzt sich aus Beiträgen seiner Freunde und Schüler zusammen. Die Festschrift präsentiert ein breites, mit den Forschungsschwerpunkten des Jubilars korrespondierendes Spektrum der Themenschwerpunkte. Sie beziehen sich – unter anderem – auf historische Fremdbild- und Stereotypenforschung, auf exemplarische Fragen und implizit vergleichende Analysen zur deutschen und polnischen Exilliteratur und Kultur im Schatten der NS-Ideologie sowie zu topographisch akzentuierter Erinnerungskultur in vergleichender deutsch-polnischer Perspektive.
Show Summary Details
Restricted access

Digitale Wiedergeburten für den Tempel der Weisheit. Bibliotheks- und museale Sammlungen im Netz als Antwort auf die Herausforderungen der Informationsgesellschaft: Czesław Karolak / Poznań

Extract

Angesichts der immer größeren Vielfalt des Informationsbedarfs, durch die sich die Wissensgesellschaft von heute in besonderem Maße auszeichnet, übernehmen moderne Bibliotheken – als Einrichtungen der nationalen Kultur, der Wissenschaft und Bildung – eine unverzichtbare Funktion des Providers und Garanten eines freien Zugangs zu Informationen. In einem weitaus stärkeren Maße als noch vor einem geschweige denn vor zwei Jahrzehnten gehören mediale Formen der Bereitstellung von Daten und Informationen zum Alltag der Nutzung von Bibliotheks-, aber auch von Archiv- und Musealbeständen.

In besonderem Maße ist mediale Bereitstellung von Sammlungen, – auch von Beständen, die als Ergebnis eines themen- und sachgebietbezogenen Interesses und einer („privaten“) Sammelleidenschaft einzelner Sammler angesehen werden können1 – seit den letzten Jahren ein Phänomen, das entweder in einem Online-Zugang zu Informationen über deren Inhalt besteht oder eine direkte Zugriffsmöglichkeit auf einzelne Dokumente als Bestandteile einer Sammlung bedeutet. Die Übernahme von thematischen Beständen und Sammlungen von Stadtbibliotheken, Archiven und anderen Einrichtungen durch Universitäts- und Landesbibliotheken hat in Deutschland eine Tradition2, dank deren Kontinuität im Bereich von Sammlungen – gestützt auf die multimedialen Potenziale der Bibliotheken – „neuentdeckte“ Bestände dem Benutzerpublikum zugänglich gemacht bzw. der Wissenschaftskommunikation erschlossen werden können. Als Beispiel einer Kontinuität in diesem Bereich können Initiativen anlässlich des Jubiläums der Übernahme von Beständen der Landes- und Stadtbibliothek Düsseldorf (2010) ← 109 | 110 → genannt werden, in deren Rahmen die erwähnte Dokumentation (siehe Anm. 1) herausgegeben wurde, die aus „jüngeren...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.