Show Less
Restricted access

Geiselnahme und erpresserischer Menschenraub (§§ 239a, 239b StGB) im Zwei-Personen-Verhältnis

Series:

Frank Zschieschack

Aus dem Inhalt: Begriff und Herkunft der Geiselnahme – Entwicklung der Gesetzgebung – Einschränkungsbestrebungen in Literatur und Rechtsprechung – Die neueste Entwicklung der Rechtsprechung – Methodische Lösungsansätze – Die Rechtsgüter der §§ 239a, 239b – Autonomie als Rechtsgut – §§ 239a, 239b als Gefährdungsdelikte? – Die persönliche Freiheit des Nötigungsopfers – Das Verhältnis der verschiedenen Angriffe auf die Entschließungsfreiheit – Folgerungen für das vorhandene Fallmaterial.