Show Less
Restricted access

Texttreue

Komparatistische Studien zu einem masslosen Massstab

Series:

Jürg Berthold and Boris Previsic

Die Aufsätze des Sammelbandes – im Umfeld des Seminars für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft Zürich entstanden – reflektieren Texttreue grundsätzlich und anhand von Beispielen aus dem ganzen Spektrum der europäischen Literaturen. Sie handeln nicht nur vom kritischen Begriff der texttreuen Lektüre, sondern ebenso davon, wie sich Texte untereinander die Treue halten – oder im Zeichen der Treue sich untreu werden.
Aus dem Inhalt: Jürg Berthold/Boris Previšić: Vorwort – Hans-Georg von Arburg: Zeugen, wirken. Philologische ‘Texttreue’ bei Karl Philipp Moritz – Charles de Roche: «R(h)einentsprungenes» oder Wie kommt der Rhein zur Sprache? Mit einem Prolegomenon zur Frage der Texttreue – Monika Kasper: «Untreue der Weisheit». Zu Hölderlins Pindarfragmenten – Pablo Assandri: «Ion, oder der beschämte Rhapsode». Über Treue und Untreue in Goethes Plato als Mitgenosse einer christlichen Offenbarung – Ulrich Stadler: Verschweigen, Mitteilen und Verstehen. Zu Goethes Gedicht «Geheimschrift» aus dem Westöstlichen Divan – Peter Hughes: Doubting Thomas. The Sunken World of Death by Water – Xenia Goslicka: «The Duty of a Faithful Servant». Nelly Dean, Serenus Zeitblom und das Teuflische in Wuthering Heights und Doktor Faustus – Thomas Grob: Der Steppenreiter in Seldwyla. Gottfried Kellers «Schmied seines Glücks», Mazeppa und die Kontrafaktur des Romantischen – Boris Previšić : Le concept musical chez Mallarmé – Kurt Schärer: Zeitfluss und Augenblick. Aspekte der romantischen Zeiterfahrung von Guérin bis Proust – Marco Baschera : « Je suis l’instable ». À propos de la fidélité à soi dans Monsieur Teste de Valéry – Martin Zimmermann: Fünf Sätze über «Gedenkblatt» von Johannes Bobrowski – Maya Schärer-Nussberger: Textspiegelungen bei Jorge Luis Borges – Karl Wagner: Handkes «Der Roman des Lesens» – Barbara Naumann: Der (un-)treue Librettist und der Wahn im Detail. Durs Grünbeins Operntext «Berenice» nach Edgar Allan Poe – Glenn W. Most: What Was Literary History? – Hans-Jost Frey: Lesen – Jürg Berthold: «per una selva oscura». Über intellektuelle Redlichkeit.