Show Less
Restricted access

Christliche Weltgeschichte im 12. Jahrhundert: Themen, Variationen und Kontraste

Untersuchungen zu Hugo von Fleury, Ordericus Vitalis und Otto von Freising

Series:

Elisabeth Mégier

Die in diesem Buch zusammengefassten Untersuchungen vereint eine Grundfrage, nämlich die nach der christlichen Geschichtssicht des lateinischen Mittelalters. Gesucht wurde aber, statt nach einem paradigmatischen Grundmodell, nach den spezifischen Annäherungsweisen einzelner Autoren: statt nach feststehenden Gemeinsamkeiten, nach Unterschieden, Spannungen und Veränderungen. Die drei betrachteten Autoren zeigen ihre Eigenheit nicht nur in der Behandlung einzelner Themen (wie: das Fegefeuer, das Individuum, die Fortuna, die Zisterzienser, die antike Mythologie, Karl der Große, die nachbiblischen Juden), sondern auch und vor allem in der Darstellung und Wertung der damaligen historiographischen Zentralgegenstände, der biblischen und der römischen Geschichte, und in ihrer sinnhaften Verbindung mit der Gegenwart.
Aus dem Inhalt: Guy Lobrichon : Préface – Deux exemples de « prépurgatoire » chez les historiens. A propos de La naissance du Purgatoire de Jacques Le Goff – Tamquam lux post tenebras, oder: Ottos von Freising Weg von der Chronik zu den Gesta Friderici – Cives Dei und cives mundi als individuelle Personen in der Chronik Ottos von Freising – Fortuna als Kategorie der Geschichtsdeutung im 12. Jahrhundert am Beispiel Ordericus’ Vitalis und Ottos von Freising – L’ordine Cistercense: Novità storica o realtà escatologica? I punti di vista di Ottone di Frisinga e di Orderico Vitale – Cotidie operatur. Christus und die Geschichte in der Historia ecclesiastica des Ordericus Vitalis’ (oder: Ordericus Vitalis als anti-Otto von Freising) – Diuina pagina and the narration of history in Orderic Vitalis’ Historia ecclesiastica – Il tempo dei monaci nella Historia de duabus civitatibus di Ottone di Frisinga: anticipazione dell’età dello Spirito di Gioacchino da Fiore? – Karl der Große, das römische Reich und die Kirche in franko-normannischer Sicht: der Standpunkt Hugos von Fleury – La Chiesa cristiana, erede della Roma antica o dell’Antica Alleanza? I punti di vista di Ugo di Fleury e di Ottone di Frisinga – Ecclesiae sacramenta: the spiritual meaning of Old Testament history and the foundation of the Church in Hugh of Fleury’s Historia ecclesiasticaFabulae ou historiae ? Mythologie grecque et exégèse typologique dans la chronique d’Otton de Freising – Post-biblical history of the Jews in Latin chronicles: The case of Hugh of Fleury’s Historia ecclesiastica.