Show Less
Restricted access

Sprachliche Förderung und Weiterbildung – transdisziplinär

Series:

Andreas Krafft and Carmen Spiegel

Eine umfassende Sprachkompetenz ist heute für alle Lebensbereiche unabdingbar. Der Band bietet einen Forschungsquerschnitt zum Rahmenthema der Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik 2009 in Karlsruhe «Sprachliche Förderung und Weiterbildung – transdisziplinär». Er vereint Aufsätze zur Mehrsprachigkeit von Kindern und Erwachsenen, die an der Schnittstelle zwischen Anglistik, Zweit- und Fremdspracherwerb, Frühpädagogik, Sprachdidaktik und Psycholinguistik zu verorten sind, und fokussiert Teilkompetenzen wie die metasprachliche Kompetenz oder die Schreib- bzw. Textkompetenz. Daneben werden Forschungen vorgestellt, die sich mit grammatischen, lexikalischen und prosodischen Eigenschaften von Sprache(n) beschäftigen mit dem Ziel, deren Erkenntnisse für den Fremdspracherwerb und für die mediale Verwendung fruchtbar zu machen.
Inhalt: Carmen Spiegel/Andreas Krafft: Sprachliche Förderung und Weiterbildung - transdisziplinär – Alexandra Häckel/Thorsten Piske: Zur Entwicklung der sprachlichen Fähigkeiten bei deutsch-englisch bilingual betreuten Kindergartenkindern mit und ohne Migrationshintergrund – Andreas Krafft: Förderung in der Zweitsprache Deutsch auf der Basis metasprachlicher Fähigkeiten - Kann Sprachreflexion zu einem erfolgreichen (Zweit-)Spracherwerb beitragen? – Miriam Ellert/Leah Roberts/Juhani Järvikivi: Verarbeitung und Disambiguierung pronominaler Referenz in der Fremdsprache Deutsch: Eine psycholinguistische Studie – Christian Efing: Kommunikative Kompetenzen an der Schnittstelle Schule/Ausbildung: Zu den sprachlich-kommunikativen Anteilen am Konzept ‘Ausbildungsfähigkeit’ – Kirsten Schindler/Gesa Siebert-Ott: Entwicklung der Textkompetenz von Studierenden (in der Zweitsprache Deutsch) - Propädeutik, akademisches und berufsbezogenes Schreiben – Maureen Ehrensberger-Dow/Ulla Kleinberger: Working between languages: reconceptualizing text (re)production – Silke Höche: Und was ist mit be about to V? Beobachtungen zu einer vernachlässigten Konstruktion – Manfred Sailer/Eva Csipak: Negative Polaritätselemente im Englischunterricht – Jani Kitz: Untersuchung geschlechtsspezifischer Unterschiede in englisch-deutschen Übersetzungen – Heiner Apel/Anna Schwenke: Grundlagen von Sprach- und Sprechtrainings für Nachrichtensprecher im Hörfunk - empirische Validierung vorhandener Standards – Axel Herold: Retrodigitalisierung und Modellierung des Wörterbuchs der deutschen Gegenwartssprache.