Show Less
Restricted access

Autorinnenfilme

Französische Regisseurinnen der 90er Jahre

Series:

Sabine Leipert

Seit den 90er Jahren haben sich Regisseurinnen in Frankreich auf eine weltweit einzigartige Weise einen Platz in der Filmbranche erobert. Um so überraschender, da das Frauenkino in Frankreich kaum von der Frauenbewegung profitierte und bis in die 80er Jahre hinein äußerst marginal blieb. Spätestens seit der Nouvelle Vague wird das französische Kino vom Konzept des individuellen Autorenfilms bestimmt, das ideologischen Bewegungen wenig Raum läßt. Die neuen französischen Regisseurinnen distanzieren sich von der Kategorie Frauenfilm. Sie betrachten sich vielmehr als Autorinnen und konnten sich in den 90er Jahren durch eine regelrechte Renaissance des Autorenkinos in Frankreich etablieren. Schließt das Individualitätsprinzip des Autorinnenfilms Frauenthemen grundsätzlich aus? Oder tragen die Regisseurinnen über ihre persönlichen Geschichten dazu bei, daß sich das Bild der Frau im französischen Kino ändert?
Aus dem Inhalt: Die Entwicklung des französischen Autorenkinos von der Nouvelle Vague bis zum jungen französischen Autorenfilm der 90er Jahre, Erläuterung des Subventionssystems und der politique des auteurs – Die Entwicklung des französischen Frauenkinos zwischen Autorinnenfilm und Feminismus – Die Etablierung der Frauen im Kino durch den jungen französischen Film – Analyse französischer Autorinnenfilme der 90er Jahre – Exkurs zum aktuellen Frauenkino in Deutschland.