Show Less
Restricted access

Die Übertragung der elterlichen Sorge gemäß § 1671 BGB

Series:

Anke Bloch

Anlässlich einer Trennung kann der Wunsch entstehen, elterliche Sorgegemeinsamkeit in die Alleinsorge eines Elternteils zu überführen. Für eine solche Möglichkeit ist seit der Kindschaftsrechtsreform von 1998 die zentrale Sorgerechtsnorm des § 1671 BGB maßgeblich, der im Gesamtsystem des Rechts der elterlichen Sorge eine besondere Bedeutung zukommt. Die Arbeit befasst sich vorwiegend mit den materiell-rechtlichen Voraussetzungen und möglichen Rechtsfolgen des § 1671 BGB. Ihr Grundanliegen liegt darin, Einzelfragen im Recht der elterlichen Sorge nicht durch Rekurs auf die subjektiven rechtspolitischen Wertungen des Rechtsanwenders, sondern im Blick auf die dogmatischen Grundstrukturen des Rechtsgebiets zu lösen.
Aus dem Inhalt: Die geschichtliche Entwicklung des Rechts der elterlichen Sorge in Deutschland bis zur Reform des Kindschaftsrechts im Jahre 1998 – Die gemeinsame elterliche Sorge im geltenden Recht – Die Übertragung der elterlichen Sorge auf einen Elternteil allein (§ 1671 BGB) – Gesetzesanhang.