Show Less
Restricted access

Das Gen als Maß aller Menschen?

Menschenbilder im Zeitalter der Gene

Series:

Uwe Gerber and Hubert Meisinger

Die rasanten Entwicklungen in den Natur- und Technikwissenschaften besitzen nicht nur natur- und technikwissenschaftliche Implikationen, sondern beeinflussen auch die Gesellschaft und die Kultur im Allgemeinen. Die Veröffentlichung greift diese Prozesse auf und diskutiert sie exemplarisch anhand einer der einflussreichsten Entwicklungen der zurückliegenden beiden Jahrzehnte – der Gentechnik und mit ihr zusammenhängender Technologien in der Fortpflanzungsmedizin – und beschreibt deren Implikationen für unser Menschenbild. Die Besonderheit der Publikation besteht darin, dass eine in Deutschland wenig in den Blick geratene Forschung als Ausgangspunkt dient: die «Soziobiologie», die sehr früh auf den «Gen-Zug» aufgesprungen ist und die sich mit genetischen Ursprüngen menschlichen Sozialverhaltens beschäftigt.
Aus dem Inhalt: Franz M. Wuketits: Prädestination durch Gene? Zu den Kontroversen um das Menschenbild der Soziobiologie – Hubert Meisinger: Soziobiologie der Liebe. Neutestamentliches Liebesgebot und soziobiologische Altruismusforschung – Caspar Söling: Religiosität im Zeitalter der Gene – Ulrich Gebhard: Menschenbilder von Jugendlichen angesichts der gentechnischen Herausforderung – Corinna Hößle: Wann ist der Mench ein Mensch? Naturwissenschaftlich-deskriptive und religiöse Schülervorstellungen zur Frage nach dem Beginn des menschlichen Lebens am Beispiel der embryonalen Stammzelltherapie – Erhard Geißler: Schärfung oder Abstumpfung von Biowaffen: Auch die militärische Bedeutung der Gentechnik ist ambivalent – Georg Pfleiderer: «Principium individuationis». Theologisch-ethische Anmerkungen zu einigen grundsätzlichen Fragen der Gentechnologie – Uwe Gerber: Eine gemutmaßte Typologie der Klonierer – Eva Pelkner: Genetisch ‘unbefleckte Empfängnis’ in der Retorte? Zur Debatte um die Präimplantationsdiagnostik – Christoph Rehmann-Sutter: Sind Zellen mögliche Menschen? Ethisch-anthropolgische Implikationen der Schutzbegründung durch Totipotenz – Andreas Gerber: Frühgeborene - Wann ist der Mensch ein Mensch? Eine Anfrage an unser Menschenbild und unsere Wahrnehmung von Personen – Ludger Fittkau: «Selbsterlösung». Sterbehilfe als Sozialtechnologie und Heilssurrogat – Ted Peters: The Human Genome Project and the Future of Dignity.