Show Less
Restricted access

Suchtprävention im Deutschunterricht der Mittelstufe

Erfahrungen mit einem Unterrichtsprojekt auf der Grundlage von Jugendliteratur zum Thema "Sucht</I> in Klassen mit einheimischen Schülern und Migranten

Series:

Friederike Vogel

Suchtprävention sollte ein fester Bestandteil schulischer Bildung und Erziehung sein, von der Vorschulerziehung bis zur Sekundarstufe II. Dabei beginnt Suchtprävention im Idealfall bereits in der Familie. Die Autorin stellt einen unterrichtspraktischen Ansatz für die Umsetzung suchtpräventiver Ziele im Deutschunterricht der frühen Mittelstufe vor. Die einzelnen Bausteine und Maßnahmen des Projekts orientieren sich an der Zielgruppe, wobei migrationsspezifische Aspekte besonders berücksichtigt werden. Dieses Buch enthält darüber hinaus zahlreiche Aufgaben- und Textbeispiele aus der Arbeit mit den Schülern.
Aus dem Inhalt: Epidemiologische Tendenzen im Hinblick auf Suchtmittelmissbrauch bei einheimischen Kindern und Jugendlichen sowie bei Migranten – Beitrag der Lebenskompetenzprogramme und der Social Learning Theory von Bandura zur erfolgreichen Suchtprävention – Rolle der Vorbilder für die Entwicklung von Substanzkonsum – Effektiver Einsatz von Jugendliteratur für suchtpräventive Zwecke – Sachliche und sprachliche Präzision von Schülerarbeiten im Rahmen suchtpräventiven Unterrichts.