Show Less
Restricted access

Seelische Gesundheit und gelungenes Leben

Perspektiven der Humanistischen Psychologie und Humanistischen Pädagogik- Ein Handbuch

Series:

Martina Becker, Gerd-Bodo von Carlsburg and Helmut Wehr

Die Beiträge dieses Buches behandeln die Thematik Seelische Gesundheit und gelungenes Leben aus verschiedenen Perspektiven der Humanistischen Psychologie und Humanistischen Pädagogik. Hierbei stehen besonders die Ansätze von Erich Fromm und Carl Rogers im Vordergrund, aber auch andere Ansätze, wie Interaktionstheorien und spieltherapeutische Bereiche kommen zur Sprache. Es soll ein Perspektivenwechsel gewagt werden: von der Parthogenese, dem Schielen und Fixieren von Negativaspekten, in Richtung Salutogenese voranzugehen, dem Wahrnehmen von potentiell Positivem: nennt man es nun Glück, Flow, Lebenskunst oder ‘Emotionale Intelligenz’. Diesen Fluchtlinien wollen die Autoren theoretisch aus unterschiedlichen Perspektiven nachfahren. Gelungenes Leben entsteht dann, wenn das Streben nach Freude verwirklicht wird. Ein gelungenes, also zufriedenes und glückliches Leben zu führen, hat viel mit seelischer und körperlicher Gesundheit zu tun, auch wenn es nicht vollständig identisch ist. Jeder von uns sehnt sich nach einem ‘guten’ Leben und nach ‘Wohl-Sein’, wo Raum für individuelle Spontaneität und Kreativität sowie eigenständige Weiterentwicklung/Exploration bleibt.
Aus dem Inhalt: Martina Becker: Selbstwert erleben und seelische Gesundheit – Gerd-Bodo von Carlsburg/Sabine Bürgermann: Pädagogische Interaktion zur Erlangung identitätsfördernder Kompetenzen - Zum Begreifen des ‘wahren humanen’ Selbst (Menschsein) – Ralf Göppel: Die Förderung «seelischer Gesundheit» und die Vermittlung von Vorstellungen «gelungenen Lebens» - Aufgaben für die Pädagogik? – Helmut Johach: Therapeutische Gemeinschaft - ein humanistisches Konzept für Gruppentherapie und –pädagogik mit Abhängigen – Wolfgang Knörzer: Kompetenzorientierte Prävention - «Life Skills Education» mit dem Heidelberger Kompetenztraining (HKT) zur Entwicklung mentaler Stärke – Andreas Krebs: Seelische Gesundheit von Jungen - Beeinträchtigung und Förderung aus personzentrierter Sicht – Stefan Langer/Inghard Langer: Sein und Werden in Gemeinschaft - Sich verbinden im «Wir» und einander unterstützen, sich dem eigenen Leben gemäß entwickeln – Renate Motschnig/Kathrin Figl: Personzentriertes, technologie-erweitertes Lernen als Beitrag zu einem gelungenen Leben durch bessere Kommunikation, Beziehungen und Kooperation – Jörg Müller: Aufgabe der Idealbildung zwischen Mangel und Wunsch – Georg Osterfeld: Humanität und Leistungsmessung - Ein unüberwindbarer Gegensatz? – Reinhold Stipsits: Art is a Guaranty of Sanity: Von der Kunst des gelingenden Lebens – Birgit Süßdorf: Neue Wege in der psycho-sozialen Ausbildung - Persönlichkeitsentwicklung durch Körpererfahrung, Tanz und kulturelle Selbstreflexion – Helmut Wehr: Lehrergesundheit.