Show Less
Restricted access

Translationsqualität

Series:

Peter A. Schmitt and Heike Jüngst

Noch nie wurde so viel übersetzt und gedolmetscht wie heute. Noch nie waren Zeit-, Kosten- und Konkurrenzdruck so hoch. Es gibt weltweit mehr Ausbildungsstätten für Übersetzer und Dolmetscher als je zuvor. Vor diesem Hintergrund ist die alte Frage «was ist eine gute Übersetzung?», ergänzt um «wie bildet man gute Übersetzer und Dolmetscher aus?», von größter Aktualität. Mit diesem Band liegt erstmals eine umfangreiche Sammlung von Aufsätzen zum Thema Translationsqualität vor. Rund 60 Experten aus Translationswissenschaft und -praxis betrachten so unterschiedliche Facetten wie: der Einfluss der Europäischen Hochschulreform auf die Übersetzer-/Dolmetscherausbildung; die Rolle von Normen, Terminologie und IT-Tools; Methoden zur Qualitätslenkung und -beurteilung in Lehre und Praxis; Qualitätsaspekte bestimmter Textsorten und Kommunikationssituationen; Qualitätssicherung durch Projektmanagement; Top-down- und Bottom-up-Überprüfung. Die Bibliographien liefern eine Fülle weiterführender Informationen. Die Beiträge basieren mehrheitlich auf den Vorträgen der LICTRA 2006, der VIII. Internationalen Leipziger Konferenz zu Grundfragen der Translationswissenschaft. Alle Beiträge finden sich auch auf der dem Buch beiliegenden CD.
Aus dem Inhalt: Charlotte Schubert: Grußwort zur Tagungseröffnung LICTRA 2006 – Klaus-Dieter Baumann: Die translatologische Dimension des Fachsprache-Fachdenken-Verhältnisses – Dorothée Behr: Übersetzung und Qualitätsüberprüfung in vergleichender Umfrageforschung – Bernd Bendixen/Horst Rothe: Das Russische Universalwörterbuch (RUW): Eine neue Generation in der Wörterbuchanlage – Bernd Benecke: Audio-Description: The race between costs und quality – Gerhard Budin: Entwicklung internationaler Normen im Bereich der Translationsqualität bei ISO/TC 37 – Agnieszka Chmiel: Focusing on sense or developing interlingual lexical links? Verbal fluency development in interpreting trainees – Mohammed Didaoui: Translation Quality: A Pragmatic and Multidirectional Approach – Veerle Duflou: Norm research in Conference Interpreting: Some methodological aspects – Martina Emsel: Mikrokosmos der Verbbedeutung in Sprache und Übersetzung - ist diese Qualität messbar? – Anne-Kathrin D. Ende: Qualitätssicherung in Ausbildung und Praxis – Dirk Fassbender: Europa vermitteln. Die Kommunikationspolitik der Europäischen Union – Martin Forstner: Paralipomena zur Diskussion über die Qualität von Translationsstudiengängen unter dem Bologna-Regime – Christian Galinski: Normung, insbesondere Terminologienormung, als Einflussfaktor der Qualität von Übersetzungen – Ana María García Álvarez: Der translatorische Kommentar als Evaluationsmodell studentischer Übersetzungsprozesse – Gordon Gerisch/Sabine Bastian: Übersetzungsqualität in europäischen Werbetexten – Johanna Gerstner: Probleme beim Korrekturlesen: Praxisperspektiven – Susanne Göpferich: Optimizing Reverbalization as a Target-group-centered Empirical Method for Translation Quality Assessment – Ursula Gross-Dinter: Portfolio für das bilaterale Konsekutivdolmetschen. Ein Instrument der Verbesserung von Unterrichts- und Lernqualität – Susanne Hagemann: Zur Evaluierung kreativer Übersetzungsleistungen – Gertrud Hofer: Behörden- und Gerichtsdolmetschen: Die Einschätzung von Dolmetschleistungen durch Auftraggeber und Dolmetscher – Vessela Ivanova/Elke Krüger/Encarnación Tabares/Mirjam Reischert/Karin Vilar Sánchez: Kontrastive Mikrofunktionsanalyse als Mittel zur Verbesserung der Translationsqualität von Fachtexten – Linus Jung: Zum Äquivalenzverständnis Neuberts als Grundlage der Qualitätsbestimmung von Übersetzungen – Heike Elisabeth Jüngst: Übersetzungsunterricht als Erziehung zur Qualitätskontrolle – Magdalena Jurewicz: Überlegungen zu theoretischen Grundlagen des Exzerpierens von Erklärungssequenzen aus konsekutiv gedolmetschten Gesprächen – Sylvia Kalina/Anna Ippensen: Dolmetscher unter der Lupe. Ein Bericht über neue Untersuchungen zur Dolmetschqualität – Geoffrey Kingscott: Translation quality assessment – Viktorija Osolnik Kunc: Slowenien - das Land der Kannibalen und Neurotiker. Oder: gibt es so etwas wie Qualitätssicherung in touristischen Texten? – Sigrid Kupsch-Losereit: Zur Evaluierung von Übersetzungen: Parameter der Bewertung – Christopher Kurz: Translation Quality Management at SDL International – Wladimir Kutz: Wie tickt der Profi? Zur kognitionspsychologischen Prädisposition für professionelles Dolmetschen – Hannelore Lee-Jahnke: Kognition und Qualität. Überlegungen zu kognitiven Prozessen in der Translationsdidaktik – Lisa Link: Qualitätssicherung in einem virtuellen Übersetzungsdienst – Celia Martín de León: Translationsqualität und Kosten-Nutzen-Analyse – Silke Anne Martin: Modell zur Fehlerklassifikation in der Übersetzung – Elvira Mertin: Workflow-Management-System für die Übersetzung von Kundeninformation (Onboard-Literatur) – Ricardo Muñoz Martín/Tomás Conde