Show Less
Restricted access

Naturwissenschaftliches Experimentieren in der Grundschule

Eine empirische Studie zu konstruktivistisch orientiertem Lernen und Lehren

Series:

Roswitha Greinstetter

Die Publikation bezieht sich auf pädagogisch-psychologische Theorien zum Wissenserwerb, beschreibt Naturwissenschaftlichen Unterricht unter besonderer Berücksichtigung des Grundschulalters und stellt darauf aufbauend eine empirische Studie zum konstruktivistisch orientierten Lehren und Lernen vor. Anhand von zwei Rahmenthemen (Wasser, Luft) wurde in zwei Klassen der dritten Schulstufe Unterricht zum Experimentieren-Lernen erprobt und evaluiert. Die Forschungsarbeit mit den beiden Klassen war als Feldstudie angelegt. Forschungsmethodisch kamen mehrere Instrumente und Auswertungsverfahren zur Anwendung. Die Studie kann als praxisrelevanter Beitrag zum naturwissenschaftlichen Experimentieren aus den beiden Perspektiven Lehren und Lernen verstanden werden.
Aus dem Inhalt: Wissenserwerb und Erkenntnisgewinnung – Konstruktivismus und Lernen – Wissenschaftsverständnis und Naturwissenschaftliches Lernen in der Grundschule – Naturwissenschaftliche Phänomene im Grundschulunterricht – Konkretisierung der beiden Unterrichtsmodelle – Hypothesen – Forschungsdesign – Methoden, Validierung und Auswertungsverfahren – Ergebnisse zur schriftlichen Befragung - nichtleistungsbezogene Konstrukte – Ergebnisse und Interpretation zur schriftlichen Testung - leistungsbezogene Konstrukte – Analyse der Unterrichtsgespräche – Entscheidung zu den Hypothesen und theoriegeleitete Reflexion – Weiterentwicklung Naturwissenschaftlichen Unterrichtes an Grundschulen – Ausblick.