Show Less
Restricted access

Psychotherapeutische Interventionen bei Krebskranken

Analyse der Ergebnisse psychoonkologischer Interventionsstudien

Series:

Jochen Hefner

Die Diagnose einer Krebserkrankung ist in aller Regel mit enormen psychischen Belastungen der Betroffenen verbunden. Was vor wenigen Jahrzehnten noch unweigerlich mit einem Todesurteil in Verbindung gebracht werden musste, ist heute und in Zukunft für viele Patienten jedoch als eine chronische Erkrankung anzusehen, für immer mehr Menschen wird Krebs sogar heilbar sein. Einhergehend mit dieser Entwicklung beschäftigt sich die Spezialdisziplin der Psychoonkologie seit etwa 1950 zunehmend mit den psychischen Reaktionen von Patienten, Angehörigen und Betreuungspersonal sowie mit den psychischen, sozialen und Verhaltensfaktoren, die zum Verlauf von Krebs beitragen. Psychotherapeutische Interventionen, die auf die genannten Aspekte Bezug nehmen, wurden in dieser Arbeit zusammengetragen.
Aus dem Inhalt: Auswirkungen von Krebs auf die Dimensionen der Lebensqualität – Auswirkungen des Tumors auf die psychische Gesundheit – Soziale Folgen von Tumorerkrankungen – Psychosoziale Einflussfaktoren auf den Tumorverlauf – Analyse psychoonkologischer Interventionsstudien – Diskussion.