Lade Inhalt...

Motivstrukturen von Lehrerinnen und Lehrern in Innovations- und Transferkontexten

von Rico Emmrich (Autor:in)
Dissertation 264 Seiten

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund der bisher eher strukturell orientierten schulischen Innovations- und Transferforschung wird mit dieser Arbeit der Blick auf motivationsrelevante personale Merkmale von Lehrkräften in Innovations- und Transferkontexten gerichtet und nach zugrunde liegenden Mustern gefahndet. Zu den untersuchten Merkmalen zählen innovationsbezogene Selbstwirksamkeitserwartungen, Motivationsqualitäten und Kausalitätsorientierungen der Selbstbestimmungstheorie sowie motivationale Zielorientierungen in Lern- und Leistungskontexten. Die Einzelbefunde werden auf der Grundlage Latenter Klassenanalysen (LCA) zu Motivprofilen verdichtet. Die drei beschriebenen Motivprofile der «passiven Vermeider», «Selbstbestimmten» und «Leistungsorientierten» werden in Hinblick auf ihre Bedeutung für die schulische Innovations- und Transferforschung und die Implementation von Innovationen diskutiert.

Details

Seiten
264
ISBN (PDF)
9783653003284
ISBN (Hardcover)
9783631604731
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2010 (Dezember)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 263 S., zahlr. Abb. und Tab.

Biographische Angaben

Rico Emmrich (Autor:in)

Rico Emmrich, Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie an der Universität Leipzig und der Freien Universität Berlin; Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig; Promotion als Landesstipendiat des Landes Berlin an der Freien Universität Berlin; Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg e.V.

Zurück

Titel: Motivstrukturen von Lehrerinnen und Lehrern in Innovations- und Transferkontexten