Lade Inhalt...

Insolvenzsicherung im Arbeitsrecht

Die Durchführung der Insolvenzsicherung von Altersteilzeitbezügen und Zeitwertkonten- Die Publikation wurde unterstützt von: Dr. Münch Treuhand GmbH

von Dr. Münch Treuhand GmbH (Autor:in)
©2011 Dissertation XXIV, 101 Seiten

Zusammenfassung

Der Bedarf an flexiblen Arbeitszeitmodellen nimmt in Deutschland vor dem Hintergrund der aktuellen volkswirtschaftlichen und demographischen Entwicklung stetig zu. Für Arbeitgeber besteht seit dem 1. Januar 2009 die gesetzliche Verpflichtung, Zeitwertguthaben ihrer Arbeitnehmer gemäß § 7e Sozialgesetzbuch IV (SGB IV) gegen Insolvenz zu sichern. Damit besteht nunmehr eine weitere gesetzliche Vorgabe neben der bereits seit mehreren Jahren geltenden gesetzlichen Pflicht, Altersteilzeitguthaben gemäß § 8a Altersteilzeitgesetz (AltTZG) gegen Insolvenz zu sichern. Der Gesetzgeber hat offen gelassen, wie diese gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzsicherung durchgeführt werden soll. Dieses Buch soll auf der Grundlage einer dogmatischen Aufarbeitung einen Überblick über die Möglichkeiten der Insolvenzsicherung und deren Umsetzung in der Praxis vermitteln.

Details

Seiten
XXIV, 101
Jahr
2011
ISBN (PDF)
9783653009347
ISBN (Paperback)
9783631611395
DOI
10.3726/978-3-653-00934-7
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2011 (August)
Schlagworte
Insolvenz Deutschland Arbeitszeitkonto Insolvenzsicherung Altersteilzeitarbeit Zeitwertguthaben Treuhand Altersteilzeit
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. XXIV, 101 S.

Biographische Angaben

Dr. Münch Treuhand GmbH (Autor:in)

Monika Batsch-Große, geboren 1969, ist Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH) und arbeitet seit Abschluss ihres Studiums an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin, für die Dr. Münch Treuhand GmbH.

Zurück

Titel: Insolvenzsicherung im Arbeitsrecht