Lade Inhalt...

Die Relevanz von Venture Capital für Innovation und Beschäftigung

Theoretische Klärung und empirische Analyse

von Andreas Schaal (Autor:in)
Dissertation 286 Seiten
Open Access

Zusammenfassung

Ein wichtiger Einflussfaktor auf die Innovationsaktivitäten der Volkswirtschaft und somit auch auf Wachstum und Beschäftigung ist der Kapitalmarkt. An dieser Stelle setzt die Untersuchung an: Es wird eingehend die Rolle der Finanzierungsalternative Venture Capital im Innovationssystem und deren Rückwirkungen auf die Innovations- und Beschäftigungsperformance der (deutschen) Volkswirtschaft analysiert. Ziel ist es, die Relevanz von Venture Capital für Innovation und Beschäftigung zu klären und durch empirische Studien zu quantifizieren. Die empirische Untersuchung erfolgt dabei auf der OECD-Ebene, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse auch im internationalen Kontext ihre Relevanz zeigen. Die Arbeit schließt mit wirtschaftspolitischen Empfehlungen für den deutschen Venture-Capital-Markt.

Details

Seiten
286
ISBN (PDF)
9783653003505
ISBN (Hardcover)
9783631601983
Open Access
CC-BY
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2011 (März)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 285 S., 47 Abb.

Biographische Angaben

Andreas Schaal (Autor:in)

Der Autor: Andreas Schaal, geboren 1976 in Stuttgart, studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim. Bereits in seiner mit einem Preis ausgezeichneten Diplomarbeit hat er sich eingehend mit der gesamtwirtschaftlichen Bedeutung von Venture Capital befasst.

Zurück

Titel: Die Relevanz von Venture Capital für Innovation und Beschäftigung