Lade Inhalt...

Ursachen der persistenten Produktivitätsunterschiede zwischen den westdeutschen Bundesländern

Eine empirische Analyse für den Zeitraum von 1950 bis 1990

von Nicole Waidlein (Autor:in)
Dissertation 322 Seiten
Open Access

Zusammenfassung

Bis heute weisen die westdeutschen Bundesländer persistente Unterschiede in ihrem Lebensstandard und ihrer Produktivität auf. Die Arbeit untersucht, ob es im Zeitraum von 1950 bis 1990 zu einer Konvergenz der Einkommens- und Produktivitätsniveaus zwischen den westdeutschen Bundesländern gekommen ist. Darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, welche Faktoren die beobachtete Konvergenz und Divergenz determinieren. Auf Basis von Wachstumstheorie sowie der Neuen Institutionenökonomik werden Determinanten der Produktivität identifiziert und mit Hilfe einer Regressionsanalyse ihr Einfluss auf die Produktivität der Bundesländer bestimmt. Die Studie verdeutlicht, dass die Bildung und Innovationsfähigkeit die entscheidenden Faktoren für ein langfristiges Produktivitätswachstum darstellen.

Details

Seiten
322
ISBN (PDF)
9783653026580
ISBN (Paperback)
9783631641019
Open Access
CC-BY
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2013 (November)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2013. 322 S., 40 s/w Abb., 110 Tab.

Biographische Angaben

Nicole Waidlein (Autor:in)

Nicole Waidlein, geboren in Dinslaken, studierte zunächst VWL und Romanistik an der Universität Heidelberg und machte 2007 ihr Diplom in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim. Anschließend promovierte sie am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte mit Agrargeschichte der Universität Hohenheim.

Zurück

Titel: Ursachen der persistenten Produktivitätsunterschiede zwischen den westdeutschen Bundesländern