Lade Inhalt...

Eigennützige Regierungen im fiskalischen Wettbewerb um Kapital

von Claudia Hensberg (Autor:in)
©2003 Dissertation XIV, 134 Seiten
Open Access

Zusammenfassung

Die Bedeutung von Ausgaben für öffentliche Zwischenprodukte wird in Modellen zum zwischenstaatlichen Wettbewerb um Kapital kaum berücksichtigt. In diesem Buch wird daher der Schwerpunkt der Betrachtung auf den Ausgabenwettbewerb gelegt. Insbesondere wird gezeigt, dass die fiskalpolitischen Instrumente – Steuern und Ausgaben für öffentliche Zwischenprodukte – als strategische Variablen zur Attrahierung von Kapital substituierbar sind. Aus dieser Analyse wird ein Wert ermittelt, der das Niveau beider fiskalpolitischer Instrumente zusammengefasst beschreibt. Des Weiteren wird untersucht, inwiefern Ausgabenwettbewerb durch Steuerharmonisierungsvorschriften beeinflusst wird. Darüber hinaus werden grundlegende, modelltheoretische Fragen zum zwischenstaatlichen Wettbewerb um Kapital thematisiert.

Details

Seiten
XIV, 134
Jahr
2003
ISBN (PDF)
9783631752135
ISBN (Paperback)
9783631512449
DOI
10.3726/b13770
Open Access
CC-BY
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2018 (September)
Schlagworte
Steuerwettbewerb Steuerharmonisierung Standortpolitik Fiskalpolitik Kapitalmarkt Öffentliches Gut Standortwettbewerb Leviathan Öffentliche Güter Öffentliche Zwischenprodukte Internationale Wettbewerbsfähigkeit
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2003. XIV, 134 S., 23 Abb.

Biographische Angaben

Claudia Hensberg (Autor:in)

Die Autorin: Claudia Hensberg wurde 1975 in Wuppertal geboren. Von 1994 bis 1999 studierte sie Wirtschaftswissenschaft an der Bergischen Universität-Gesamthochschule Wuppertal. Von 2000 bis 2003 promovierte sie in Wirtschaftswissenschaft am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft, der Bergischen Universität Wuppertal.

Zurück

Titel: Eigennützige Regierungen im fiskalischen Wettbewerb um Kapital