Lade Inhalt...

Die Nachfrage nach Nahrungs- und Genußmitteln privater Haushalte vor dem Hintergrund zukünftiger Rahmenbedingungen

von Claudia Hoffmann (Autor:in)
Dissertation 182 Seiten

Zusammenfassung

Aktuelle Nachfrageelastizitäten für Nahrungsmittel wurden in den letzten Jahren lediglich für die Gesamtheit der privaten Haushalte in Deutschland ermittelt. Unterschiede bezüglich der Elastizitäten zwischen Haushalten variierender sozio-ökonomischer und demographischer Zusammensetzung blieben dabei weitestgehend unberücksichtigt. Vor dem Hintergrund des erwarteten demographischen Wandels gewinnen haushaltsspezifische Elastizitäten jedoch immer stärker an Bedeutung. Mittels eines Linearen Ausgabensystems wurden daher auf der Basis der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 Einkommenselastizitäten für spezifische Haushaltsstrukturen geschätzt. Dabei konnte gezeigt werden, daß von der Haushaltskonstellation ein entscheidender Einfluß auf die Höhe der Elastizitäten für Nahrungsmittel ausgeht.

Details

Seiten
182
ISBN (Paperback)
9783631504536
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2003. 182 S., 5 Abb., zahlr. Tab.

Biographische Angaben

Claudia Hoffmann (Autor:in)

Die Autorin: Claudia Hoffmann wurde 1973 in Stade geboren. Sie studierte Ökotrophologie der Studienrichtung Haushalts- und Ernährungsökonomik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Von 1999 bis 2002 promovierte sie am Institut für Ernährungswirtschaft und Verbrauchslehre.

Zurück

Titel: Die Nachfrage nach Nahrungs- und Genußmitteln privater Haushalte vor dem Hintergrund zukünftiger Rahmenbedingungen